Feed abonnieren

Thema Alitalia

Der ehemalige italienische Staatscarrier wurde im Frühjahr 2017 unter Sonderverwaltung ("Insolvenz") gestellt. Seit dem wird ein Käufer für die ehemalige Etihad-Beteiligung gesucht.

  1. Seite 10 von 16
  2. British Airways erwägt Partnerschaft mit Alitalia

    Nach Lufthansa und Air France-KLM Auch British Airways (BA) strebt einem Pressebericht zufolge eine Partnerschaft mit dem angeschlagenen italienischen Konkurrenten Alitalia an. Das berichtet das "Wall Street Journal Europe" (Montagausgabe) unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

    Vom 01.09.2008
  3. Alitalia stellt Insolvenzantrag

    Lufthansa wieder interessiert Der Aufsichtsrat der maroden italienischen Fluglinie Alitalia hat am Freitag Insolvenzantrag gestellt. Dieser Schritt ebnet den Weg zu einem Umbau und zur Aufspaltung des Unternehmens, wodurch die hoch verschuldete Gesellschaft gerettet werden soll. Die Lufthansa ist unter den neuen Voraussetzungen wieder an einer Beteiligung interessiert, berichteten italienische Medien.

    Vom 29.08.2008
  1. Air France-KLM wieder bereit zu Einstieg bei Alitalia

    Insolvenzgesetz geändert Die Fluggesellschaft Air France-KLM ist wieder bereit, beim angeschlagenen Konkurrenten Alitalia einen Minderheitsanteil zu übernehmen. Wenn die italienische Fluglinie mit frischem Kapital versorgt und neu aufgestellt werde, sei Air France-KLM bereit einzusteigen, sagte ein Air France-Sprecher am Donnerstag.

    Vom 28.08.2008
  2. Neue Alitalia-Betreibergesellschaft gegründet

    Investoren sichern sich Filetstücke Die Rettung der maroden italienischen Fluglinie Alitalia geht in die entscheidende Runde Eine Reihe italienischer Investoren soll nun die Airline aus der Krise führen. Eine neu gegründete Betreibergesellschaft soll dabei auschließlich die rentablen Bereiche der angeschlagenen Fluggesellschaft übernehmen.

    Vom 27.08.2008
  3. Alitalia möglicherweise vor Aufsplittung

    Rettungsplan Für Alitalia ist die entscheidende Woche angebrochen. Gestern trafen sich führende Vertreter der italienischen Wirtschaft in Mailand, um über eine mögliche Aufsplittung der maroden Fluggesellschaft zu beraten. Das endgültige Sanierungskonzept soll noch in dieser Woche vorgestellt werden.

    Vom 26.08.2008
  4. Alitalia soll 5.000 Stellen streichen

    Sanierungsplan Ein neuer Rettungsplan für Alitalia sieht zahlreiche Stellenstreichungen und eine Flottenmodernisierung vor. Unterdessen hatte Lufthansa gestern wieder Interesse an Alitalia bekundet.

    Vom 31.07.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Alitalia-Verwaltungsratschef: Verkauf als letzte Chance

    er Verwaltungsratschef der angeschlagene italienischen Fluggesellschaft Alitalia, Aristide Police, sieht den geplanten Verkauf der Fluggesellschaft als "letzte Chance" für das Unternehmen. "Wir stehen vor einer letzten Chance, die wir nicht vergeben dürfen", sagte Police am Samstag bei einem Aktionärstreffen in Rom. Alitalia habe keine Wahl als mit der Vergangenen komplett zu brechen.

    Vom 30.06.2008
  7. Alitalia-Frachtsparte weckt Interesse italienischer Geschäftsleute

    Geschäftsleute aus Zentral- und Süditalien sind an der Frachtsparte der maroden Fluggesellschaft Alitalia interessiert. Dies sagte Finanzier Fabio Verna mehreren italienischen Sonntagszeitungen. Verna kooperiert mit Bruno Ermolli, der vom italienischen Premierminister Silvio Berlusconi mit der Bildung eines Konsortiums zur Übernahme der Alitalia betraut worden war.

    Vom 16.06.2008
  8. EU untersucht 300 Millionen-Kredit für Alitalia

    Staatsbeihilfe Die EU-Kommission prüft die Rechtmäßigkeit eines 300 Millionen Euro schweren Darlehens der italienischen Regierung für die marode Fluggesellschaft Alitalia. Brüssel vermute, dass es sich hierbei um eine illegale Staatsbeihilfe handele und habe deshalb eine Untersuchung eingeleitet, teilte die Kommission am Mittwoch mit. Die Finanzierung könnte der Fluglinie einen "ungerechtfertigten Vorteil" gegenüber ihren Wettbewerbern verschaffen, hieß es weiter.

    Vom 11.06.2008
  9. Anzeige schalten »
  10. British Airways: EU muss Staatshilfe für Alitalia entgegentreten

    British-Airways-Chef Willie Walsh hat Kritik an Italiens Staatshilfe für die kriselnde Fluglinie Alitalia geübt. Die EU-Kommission müsse der finanziellen Hilfe entgegentreten, sagte Walsh der italienischen Nachrichtenagentur Ansa am Rande des Jahrestreffens der internationalen Luftfahrtorganisation IATA in Istanbul. Es sei nicht fair, dass Italien Alitalia finanziell unterstütze.

    Vom 03.06.2008
  11. Neue Privatisierungsregeln für Alitalia

    Dekret der Regierung Die italienische Regierung hat am Freitag ein Dekret mit neuen Privatisierungsregeln für die marode Fluggesellschaft Alitalia verabschiedet. Demnach verpflichtet sich die Mitte-Rechts-Regierung von Silvio Berlusconi, neue Käufer für den 49,9-prozentigen staatlichen Anteil an der Gesellschaft zu finden. Den Verkauf werde die norditalienische Bank Intesa Sanpaolo begleiten, erklärte Wirtschaftsminister Giulio Tremonti in Rom.

    Vom 30.05.2008
  12. EU-Kommission setzt Italien 14-Tage-Frist

    Alitalia Kredit Italien soll der EU-Kommission binnen zwei Wochen alle ihre Fragen zum millionenschweren Rettungskredit für die italienische Fluggesellschaft Alitalia beantworten. Die Brüsseler Behörde habe der Regierung in Rom eine Frist bis zum 19. Mai gesetzt, sagten Beamte von EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot am Montag in Brüssel. Die Kommission bezweifelt die Rechtmäßigkeit des 300 Millionen Euro umfassenden Kredits für das marode Unternehmen.

    Vom 05.05.2008
  13. Alitalia weist Milliarden-Schadenersatzklage von Flughafenbetreiber SEA zurück

    Die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia hat eine milliardenschwere Schadenersatzklage des Mailänder Flughafenbetreibers SEA vor Gericht zurückgewiesen. Wie die Fluglinie am Mittwoch mitteilte, wurde bei der Verhandlung eine Gegenforderung gegen SEA in ähnlicher Höhe geltend gemacht. SEA verlangt 1,2 Milliarden Euro von Alitalia wegen der Kürzung von Flügen vom Mailänder Flughafen Malpensa aus.

    Vom 02.05.2008
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Pirelli bereit für Investitionen in Alitalia

    Pirelli-Chef Marco Tronchetti erwägt einen Einstieg bei der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia. Sein Unternehmen sei bereit, "einige Millionen Euro" in ein italienisches Konsortium zur Übernahme von Alitalia zu investieren, sagte Tronchetti am Dienstag vor Journalisten. Voraussetzung für ein Engagement sei allerdings ein klarer Zukunftsplan für den Mailänder Flughafen Malpensa, der die Interessen des Landes und jene von Pirelli schütze, forderte der Manager. Er reagierte damit auf Pläne, Malpensa als Drehscheibe von Alitalia aufzugeben.

    Vom 29.04.2008
  16. EU-Kommission bezweifelt Zulässigkeit von Kredit für Alitalia

    Staatliche Beihilfe Die EU-Kommission hat Zweifel an der Rechtmäßigkeit eines 300 Millionen Euro schweren Rettungskredits für die marode italienische Fluggesellschaft Alitalia. Die Kommission halte es für möglich, dass es sich um eine verbotene staatliche Beihilfe handele, sagte ein Sprecher der Kommission am Donnerstag in Brüssel. «Wir sind unsicher, worum es sich wirklich handelt.»

    Vom 24.04.2008
  17. Italien gewährt Alitalia weiteren Überbrückungskredit

    «Italienische Rettung» Der künftige italienische Regierungschef Silvio Berlusconi setzt auf rasche neue Übernahmeangebote für die mit einem Mega-Kredit gestützte Fluggesellschaft Alitalia. Es sei gut, mit dem Überbrückungskredit von 300 Millionen Euro einen Niedergang der maroden Altalia abzuwenden, sagte Berlusconi am Mittwoch in Rom. Er wies gleichzeitig die Kritik des scheidenden Regierungschefs Romano Prodi zurück, er habe sich auf inakzeptable Weise in die inzwischen abgebrochenen Verhandlungen mit Air France-KLM über eine Übernahme der Alitalia eingemischt. Das Nein der italienischen Gewerkschaften habe die Verhandlungen beendet, sagte Berlusconi. Er hofft auf eine italienische Investorengruppe zur Rettung der Fluggesellschaft.

    Vom 23.04.2008
  18. Steht Alitalia endgültig vor dem Aus?

    Airlines Fünf Zeilen - so kurz und knapp war am Montagabend die Mitteilung von Air France-KLM, mit der die Gruppe ihr Übernahme- Angebot für Alitalia zurückgezogen hat. Die Offerte vom 14. März sei nicht mehr gültig, da die Bedingungen nicht erfüllt seien - so einfach und prägnant lässt sich die Begründung für die Absage von Air-France-Präsident Jean-Cyril Spinetta umreißen. Und während sich in Rom am Dienstag Politiker, Gewerkschafter und Unternehmensspitze gegenseitig die Schuld für die gescheiterten Verhandlungen in die Schuhe zu schieben versuchten, scheint die Lage für die marode Airline mittlerweile ziemlich aussichtslos.

    Vom 23.04.2008
  19. Air France-KLM zieht Übernahmeangebot für Alitalia endgültig zurück

    Alitalia vor der Pleite? Die französisch-niederländische Fluglinie Air France-KLM hat ihr Übernahmeangebot für die vor der Pleite stehende italienische Fluggesellschaft Alitalia zurückgezogen. Damit sei "die rechtliche Situation geklärt", teilte Air France-KLM am Montagabend in Paris mit. Alle Mitte März unterbreiteten Angebote zur Rettung von Alitalia "gelten nicht mehr".

    Vom 22.04.2008
  20. Berlusconi will mit Sarkozy über Alitalia-Übernahme sprechen

    Drei Tage nach seinem Wahlsieg hat der künftige italienische Regierungschef Silvio Berlusconi rasche Sondierungen zur Zukunft der maroden Fluggesellschaft Alitalia angekündigt. Er will in der kommenden Woche mit der noch kommissarisch amtierenden Regierung von Romano Prodi besprechen, welche Möglichkeiten es zur Rettung der von Insolvenz bedrohten Alitalia gibt.

    Vom 17.04.2008
Seite: