Feed abonnieren

Thema Airbus

Airbus gehört zusammen mit Boeing zu den beiden größten Herstellern für Verkehrsflugzeuge weltweit. Werke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, sowie China und den USA.

  1. Seite 3 von 138
  2. A330-Montage in Toulouse.

    Zulieferindustrie leidet unter Airbus-Abhängigkeit

    Die Luftfahrtindustrie in Deutschland boomt - doch die Zulieferer geraten zunehmend unter Druck. Eine neue Studie zeigt: Die Abhängigkeit von Airbus ist weiterhin sehr groß, und die Wettbewerbsfähigkeit hat abgenommen.

    Vom 26.04.2018
  3. Fachkräfte arbeiten im Airbuswerk Finkenwerder in Hamburg an Flugzeugen der A320-Familie.

    Deutsche Luftfahrtindustrie legt zu

    Die Deutsche Luftfahrtindustrie verzeichnet für das Jahr 2017 ein gutes Wachstum - auch weil der weltweite Trend zum Fliegen weiter anhält. Jedes sechste Flugzeug kommt aus Hamburg.

    Vom 24.04.2018
  1. Arbeiten an einem Trainingstriebwerk Trent 900 (li) bei N3 EOS, daneben ein Trent 500 (re)

    Thüringer-Triebwerksspezialist wartet mehr Airbus-Antriebe

    Kurzmeldung Das auf die Instandhaltung von Strahltriebwerken spezialisierte Unternehmen N3 Engine Overhaul Services wird voraussichtlich bis zu 150 Triebwerke verschiedener Airbus-Modelle in diesem Jahr überholen, teilte das Joint-Venture von Lufthansa Technik und Rolls-Royce mit. Das seien rund 25 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

    Vom 24.04.2018
  2. Die A350-900-ULR von Singapore Airlines bei ihrem Erstflug.

    Erstflug für Ultra-Langstrecken-A350

    Kurzmeldung Der neue Version des A350 für Ultralangstrecken hat ihren ersten Flug absolviert, wie Airbus mitteilte. Der Erstkunde Singapore Airlines nimmt die Maschine in der zweiten Jahreshälfte in Betrieb. Mit einer Reichweite von 9700 nautischen Meilen und einer Nonstop-Flugzeit von über 20 Stunden wird sie weiter fliegen können als jedes andere Passagierflugzeug, so der Hersteller.

    Vom 23.04.2018
  3. Das Bändchen am Handgepäck soll das Prozedere zum Boarding zu beschleunigen.

    Airlines kämpfen mit Koffer-Mengen an Bord

    Mit hohen Zusatzkosten haben Billigflieger und andere Airlines ihre Kunden dazu gebracht, vielfach nur mit Handgepäck zu reisen. Jetzt quellen viele Gepäckfächer über. Aber die Industrie hat schon neue Lösungen parat.

    Vom 19.04.2018
  4. Fertigungshalle des Airbus A320 in Tianjin: Bis 2020 will der Flugzeughersteller 184 Maschinen an chinesische Gesellschaften ausliefern.

    China erleichtert Marktzugang für Flugzeugbauer

    China kündigt an, seinen Markt stärker für ausländische Unternehmen zu öffnen. Hersteller von Autos, Flugzeugen und Schiffen sollen künftig nicht mehr auf inländische Partner angewiesen sein. Davon profitieren auch Airbus und Boeing.

    Vom 17.04.2018
  5. Anzeige schalten »
  6. René Obermann

    Wohl neue Führung für Airbus gefunden

    Ex-Telekomchef Obermann hat gute Chancen, Chefkontrolleur bei Airbus zu werden. Möglich macht das eine Einigung zwischen Deutschland und Frankreich: Jedes der zwei Länder soll nur einen Topmanager des Konzerns stellen dürfen.

    Vom 17.04.2018
  7. Die drei Neuen im Airbus-Verwaltungsrat: Victor Chu, Jean-Pierre Clamadieu und René Obermann.

    Drei neue Mitglieder im Verwaltungsrat von Airbus

    Kurzmeldung Die Hauptversammlung von Airbus hat laut Unternehmensmitteilung drei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat des Konzerns berufen. Der Ex-Telekom-Chef René Obermann übernimmt dort den Sitz von Hans-Peter Keitel, Jean-Pierre Clamadieu ersetzt Jean-Claude Trichet und Victor Chu folgt auf Sir John Parker.

    Vom 12.04.2018
  8. Airbus prüft wohl Verkauf von Premium Aerotec

    Kurzmeldung Airbus erwägt laut Insidern, das deutsche Tochterunternehmen Premium Aerotec zu verkaufern. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, sollen Finanzinvestoren wie CVC, Onex und KKR Interesse bekundet haben. Die Unternehmen wollten sich nicht dazu äußern. Im Rahmen des Airbus-Sparprogramms wird seit Wochen auch über einen Stellenabbau bei Premium Aerotec spekuliert.

    Vom 11.04.2018
  9. Bombardier CSeries CS100 FTV2

    Airbus macht Tempo beim Bombardier-Deal

    Früher als ursprünglich geplant will Airbus die C-Serie des kanadischen Konkurrente Bombardier übernehmen. Große Probleme hat der europäische Flugzeugbauer weiterhin mit den Triebwerken beim A320neo.

    Vom 11.04.2018
  10. Anzeige schalten »
  11. Bisher nur ein Modell: Vier Frachtmodule mit Inneneinrichtung für Passagiere.

    Airbus will den Frachtraum für Passagiere nutzen

    Airbus arbeitet gemeinsam mit Zodiac an einer Lösung, das Frachtdeck von Großraumflugzeugen für Passagiere zu öffnen. Geplant sind verschiedene Module, die einen Langstreckenflug erheblich angenehmer machen könnten.

    Vom 11.04.2018
  12. SAS setzt zukünftig auf eine Airbus-Einheitsflotte.

    SAS setzt auf Airbus

    Kurzmeldung SAS Scandinavian Airlines hat 35 Flugzeuge vom Typ A320neo bei Airbus bestellt, die ab 2023 ausgeliefert werden. 15 weitere Flugzeuge des Typs will die Airline ab 2019 leasen, wie SAS mitteilte. Die neuen Airbus-Jets sollen die Boeing 737-Maschinen nach und nach ersetzen.

    Vom 11.04.2018
  13. Die Airspace Cabin wird in Hamburg als A320-Mockup gezeigt.

    Mehr Platz für Koffer in der A320 ab 2020

    Airbus stellt auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg seine Airspace-Kabine für Narrowbody-Jets vor. Es gibt unter anderem mehr Platz für Koffer. Dennoch hinkt Airbus dem Konkurrenten Boeing weiter hinterher.

    Vom 10.04.2018
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Erstflug des A321 LR am 31. Januar 2018.

    Airbus A321LR fliegt rund 7500 Kilometer nonstop

    Kurzmeldung Airbus ist mit seinem A321LR-Testflugzeug nonstop von den Seychellen nach Toulouse geflogen. Das Flugzeug war mit Dummy-Passagieren gefüllt und flog die rund 7600 Kilometer in elf Stunden, wie der Flugzeugproduzent via Twitter mitteilte. Das Testflugzeug ist mit drei Extra-Tanks ausgestattet.

    Vom 03.04.2018
  16. 1000 Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau bei Airbus-Tochter

    Kurzmeldung Rund 1000 Mitarbeiter der Airbus-Tochter Premium Aerotec haben am Dienstag gegen den angekündigten Abbau von etwa 500 Stellen demonstriert. Das Unternehmen hatte vor wenigen Wochen angekündigt, dass bis Ende 2019 etwa 500 Zeitarbeiter ihren Job in dem Augsburger Werk verlieren sollen, in dem bislang noch rund 3700 Menschen beschäftigt sind.

    Vom 03.04.2018
  17. Die Airbus-Tochter Premium Aerotec stellt in Augsburg Rumpfteile her.

    Kundgebung gegen Stellenabbau bei Airbus-Tochter

    Kurzmeldung Bei der Airbus-Tochter Premium Aerotec in Augsburg findet am Dienstag eine Kundgebung statt. Wie der "Bayerische Rundfunk" berichtet, wollen die Mitarbeiter gegen die Streichung von bis zu 500 Leiharbeiterstellen protestieren. Der Airbus-Konzern will wegen mangelnder Aufträge in Deutschland bis zu 1500 Stellen abbauen.

    Vom 03.04.2018
  18. René Obermann

    Obermann soll Chefaufseher bei Airbus werden

    Ein Platz im Airbus-Aufsichtsrat ist nicht genug: Obermann soll im April laut Medienberichten zum Chef des Gremiums gewählt werden. Möglich wird dies durch das Ausscheiden von Konzernchef Enders.

    Vom 28.03.2018
Seite: