Feed abonnieren

Thema Airbus

Airbus gehört zusammen mit Boeing zu den beiden größten Herstellern für Verkehrsflugzeuge weltweit. Werke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, sowie China und den USA.

  1. Seite 2 von 144
  2. Logo von Airbus.

    Airbus lässt A220-Jets in den USA bauen

    120 A220-Jets soll das Airbus-Werk in Kanada jährlich fertigen können - doch es gibt fast 540 Bestellungen. Daher investiert der Konzern nun über 260 Millionen Euro in eine neue US-Montagelinie. Ende des Jahres soll die Produktion starten.

    Vom 17.01.2019
  3. Die CS300 wird zur A220-300.

    Airbus will Kosten für A220 drücken

    Flugzeugbauer Airbus versucht bei seinem jüngsten und kleinsten Jet A220 weiter an der Kostenschraube zu drehen. Wie viel Verlust Airbus und sein Partner Bombardier derzeit mit jedem Jet schreiben, wollte der Chef des A220-Gemeinschaftsunternehmens, Philippe Balducchi, zwar nicht beziffern. Für Gewinne seien allerdings "deutliche Kostensenkungen im zweistelligen Prozentbereich" notwendig.

    Vom 15.01.2019
  1. A321 von Etihad.

    Etihad storniert A320-Neo-Bestellung

    Kurzmeldung Etihad hat zehn Bestellungen des Airbus A320 Neo beim europäischen Flugzeugersteller zurückgezogen, berichtet das Portal "Flight Global". Die Bestellung von 22 Maschinen des größeren Typs A321 bleiben bestehen. Die Order gab der Golf-Carrier 2013 ab.

    Vom 11.01.2019
  2. Mobile Plattform der neuen Fertigungslinie im Hamburger Airbus-Werk.

    So erreichte Airbus das Auslieferungsziel

    Airbus hat entgegen ersten Spekulationen doch das selbstgesteckte Ziel von 800 ausgelieferten Verkehrsflugzeugen erreicht. Ein ein neuer Rekordwert. Die Zahlen für 2018 im Detail.

    Vom 10.01.2019
  3. Anzeige schalten »
  4. Airbus: Auslieferungsziel erreicht

    Kurzmeldung Airbus hat im vergangenen Jahr das Auslieferungsziel von 800 Passagierflugzeugen erreicht. Dies teilte der Konzern am Nachmittag mit. Einzelheiten sollen am Mittwoch nach Börsenschluss kommuniziert werden. "Bloomberg" hatte vergangene Woche berichtet, dass das Ziel knapp verfehlt wurde.

    Vom 08.01.2019
  5. Logo des Flugzeughersteller Airbus.

    Gewerkschaft fordert vom Bund mehr Engagement bei Airbus

    Die IG Metall appelliert an die Bundesregierung, vor dem Chefwechsel an der Airbus-Spitze die Interessen der deutschen Beschäftigten bei dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern nicht aus dem Blick zu verlieren. Gewerkschaftsvorstand Jürgen Kerner sagte dem "Spiegel", die Mitarbeiter bräuchten auch angesichts der jüngsten Produktionsprobleme klare Zusagen für Standorte und Investitionen sowie mehr politische Fürsprache.

    Vom 07.01.2019
  6. Anzeige schalten »
  7. Jetblue ist Erstkundin des Airbus A220.

    Airbus zurrt Aufträge fest: 120 Maschinen vom Typ A220

    Der Flugzeugbauer Airbus hat kurz vor dem Jahreswechsel noch zwei Großaufträge für seinen kleinsten Jet A220-300 unter Dach und Fach gebracht. Die US-Airline Jetblue und die Neugründung Moxy zurrten Bestellungen über jeweils 60 Maschinen des Typs fest.

    Vom 03.01.2019
  8. Erster Airbus A321 für Jetblue Airways

    Jetblue könnte Langstrecken-Neos bei Airbus bestellen

    Kurzmeldung Die US-Airline Jetblue will möglicherweise Maschinen vom Typ Airbus A321LR bestellen. Laut dem Portal "Flight Global" soll die Entscheidung darüber in diesem Jahr fallen. Jetblue hatte 2016 30 neue A321 geordert, darunter 15 Neos.

    Vom 03.01.2019
  9. Airbus-Tochter richtet nach Brand Krisenstab ein

    Kurzmeldung Premium Aerotec hat einen Krisenstab eingerichtet, um Engpässe in der Produktion von Airbus zu vermeiden. "Unser Krisenteam arbeitet mit Hochdruck an Alternativ-Lösungen. Lieferengpässe gegenüber unserem Kunden Airbus sind voraussichtlich nicht zu erwarten", so Produktionsleiter Jens Walla zur "Augsburger Allgemeinen". In der Nacht zu Freitag war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer im Augsburger Werk ausgebrochen und hatte einen Schaden von zehn Millionen Euro verursacht.

    Vom 31.12.2018
  10. Die Airbus-Tochter Premium Aerotec stellt in Augsburg Rumpfteile her.

    Brand bei Airbus-Tochter behindert Produktion

    Ein Feuer hat bei der Augsburger Airbus-Tochter Premium Aerotec einen Schaden von mindestens zehn Millionen Euro verursacht. Nach Angaben des Unternehmens brach der Brand in der Nacht zum Freitag aus zunächst ungeklärter Ursache im Bereich der Oberflächenbearbeitung aus.

    Vom 28.12.2018
  11. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  12. A319 Neo mit Leap-Triebwerken.

    A319 Neo mit Leap-Motoren zertifiziert

    Kurzmeldung Die europäische EASA und die amerikanische FAA haben die A319 Neo mit CFM-Leap-1a-Triebwerken zugelassen. Die Schwestermodelle A320 und A321 Neo sind laut Airbus bereits seit März 2017 sowohl für Leap-Motoren als auch für die von Pratt & Whitney (PW1100G) zertifiziert.

    Vom 24.12.2018
  13. A330-Montage in Toulouse.

    Airbus hält an 800er-Ziel fest

    Kurzmeldung Airbus ist weiterhin optimistisch, das selbstgesteckte Ziel von 800 ausgelieferten Verkehrsflugzeugen in diesem Jahr noch zu erreichen. "Wie in jedem Jahr ist der Dezember wieder ein Monat mit zahlreichen Auslieferungen", sagte ein Sprecher. Bislang fehlen dem Konzern noch 127 Jets, die in diesem Monat ausgeliefert werden müssen - im November waren es 89.

    Vom 24.12.2018
  14. Kai Arndt (links) übergibt am Airbus-Standort Stade den Staffelstab an Joachim Betker.

    Neuer Leiter von Airbus-Werk in Stade

    Kurzmeldung Joachim Betker übernimmt zum 1. Januar die Leitung des Airbus-Standortes in Stade. Er folgt laut Mitteilung auf Kai Arndt, der als Finanzvorstand zur Konzerntochter Premium Aerotec wechselt. Betker hat Maschinenbau studiert und mehr als 25 Jahre bei Volkswagen und Daimler gearbeitet.

    Vom 20.12.2018
  15. Logo von Airbus.

    "Le Monde": Airbus droht Milliardenbuße in den USA

    Dem europäischen Flugzeugbauer Airbus droht nach einem Bericht der französischen Zeitung "Le Monde" eine Milliardenbuße in den USA. Das Justizministerium in Washington ermittle gegen den Konzern wegen unzulässiger Praktiken

    Vom 20.12.2018
  16. Logo des Flugzeughersteller Airbus.

    Airbus bei Neo-Auslieferung wieder auf Kurs

    Airbus liefert im November so viele Flugzeuge aus, wie noch nie in diesem Jahr. Dennoch wird es schwer, das von Konzernchef Enders ausgegebene Jahreszielproduktionsziel zu erreichen.

    Vom 12.12.2018
  17. Start eines Airbus A320neo mit LEAP-1A-Triebwerken.

    Leasing-Gesellschaft Avolon bestellt 100 Neo-Jets bei Airbus

    Kurzmeldung Die irische Leasing-Gesellschaft Avolon bestellt 100 Jets der A320-Neo-Familie bei Airbus. Laut Mitteilung entfallen 75 Maschinen auf die Standardvariante A320 Neo und 25 auf die Langversion A321 Neo. Der Listenpreis für die Bestellung beläuft sich auf 11,5 Milliarden Dollar (10,1 Milliarden Euro). Avolon hat unter anderem Maschinen an Easyjet und den Thomas-Cook-Konzern vermietet.

    Vom 07.12.2018
Seite: