Feed abonnieren

Thema Airbus

Airbus gehört zusammen mit Boeing zu den beiden größten Herstellern für Verkehrsflugzeuge weltweit. Werke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, sowie China und den USA.

  1. Seite 10 von 137
  2. Clemens Friedl, RUAG; Jose Trujillano, Airbus; Mark Haisman, Airbus; Dr. Alexander Toussaint, RUAG; Dr. Klaus Richter, Airbus; Urs Breitmeier, RUAG; Franck Martin, Airbus; Dirk Prehn, RUAG (von links).

    RUAG unterzeichnet weiteren Vertrag mit Airbus

    Kurzmeldung RUAG Aerostructures und Airbus haben einen Vertrag über die Produktion von Großbaugruppen unterzeichnet. Für mindestens fünf Jahre liefert RUAG die hintere Rumpfsektion sowie den Fußboden, das hintere Druckschott und die Seitenschalen der Rumpfmittelsektion für die A320-Familie, teilte das Unternehmen mit. RUAG hat bislang Rumpfsektionen für mehr als 7000 Flugzeuge der A320-Familie ausgeliefert.

    Vom 29.07.2016
  3. Weltweit werden nach einer Boeing-Prognose im Zeitraum von 2016 bis 2035 etwa 617.000 neue Piloten benötigt.

    Boeing erwartet höheren Pilotenbedarf als bislang angenommen

    Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat seine aktuelle Prognose über den weltweiten Bedarf an neuen Piloten deutlich nach oben korrigiert. Das gilt auch für die Flugzeugtechniker. Erstmals ausgewiesen wurde eine weitere Berufsgruppe.

    Vom 27.07.2016
  1. Endmontage der Boeing 737 in Renton, Washington.

    Boeing lässt Airbus bei Auslieferungen hinter sich

    Boeing hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Flugzeuge ausgeliefert als Airbus. Und auch auf Jahressicht wird sich daran wohl nichts ändern, auch wenn sich nur einer der beiden Flugzeugbauer im Vergleich zum Vorjahr höhere Ziele gesetzt hat.

    Vom 21.07.2016
  2. Anzeige schalten »
  3. Der Airbus A380 überragt die anderen Exponate auf dem Farnborough-Messegelände.

    Farnborough: Airbus überholt Boeing bei Neubestellungen

    Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Airbus zwar mehr Neubestellungen als Konkurrent Boeing verzeichnen können, doch insgesamt zeichnet sich ein Ende des Auftragsbooms ab. Das gilt auch für die Hersteller von Regionaljets.

    Vom 14.07.2016
  4. Ein Airbus A380 der Emirates und eine Boeing 747 der Lufthansa auf der ILA Berlin Air Show 2014.

    Zukunft der Riesenjets steht in den Sternen

    Boeing und Airbus haben lange auf gigantische Jumbojets gesetzt - das droht sich jedoch als teure Fehlannahme zu entpuppen. Bei der Airshow in Farnborough werden nun Mittelwege ausgelotet. Und Airbus kündigte an, die A380-Produktion kräftig zu drosseln.

    Vom 13.07.2016
  5. Bugsektion eines Airbus A380 in einer Montagehalle in Toulouse

    Airbus und Boeing erwarten weiter steigende Nachfrage

    Airbus und Boeing erwarten in den kommenden zwei Jahrzehnten einen steigenden Bedarf an Passagier- und Frachtflugzeugen. Ganz unterschiedlich schätzen die Flugzeugbauer aber die Zukunft der ganz großen Jets ein.

    Vom 11.07.2016
  6. Anzeige schalten »
  7. Messewegweiser und Boeing 787-9 auf der Farnborough-Luftfahrtmesse 2014.

    Was die Luftfahrtmesse in Farnborough bringt

    Die großen Flugzeugbauer können sich vor Bestellungen nicht retten. Doch nicht alles läuft rund bei Airbus und Boeing, ihre ganz großen Jets sind kaum noch gefragt. Und neue Konkurrenten laufen sich warm.

    Vom 11.07.2016
  8. Ein Flugzeug hinterlässt am Berliner Himmel Kondensstreifen.

    Russland und China wollen Langstrecken-Maschine entwickeln

    Kurzmeldung Russland und China wollen Airbus und Boeing Konkurrenz machen und gemeinsam ein Langstrecken-Flugzeug entwickeln. Der entsprechende Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden, berichtet die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass. Über die Zusammenarbeit war mehr als zwei Jahre verhandelt worden.

    Vom 27.06.2016
  9. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  10. Paul Eremenko

    Neuer Airbus-Technologiechef kommt aus dem Silicon Valley

    Kurzmeldung Der US-Amerikaner Paul Eremenko (36) wird neuer Technologievorstand bei Airbus. Eremenko leitet derzeit ein Airbus-Innovationszentrum im Silicon Valley in Kalifornien und tritt seinen neuen Job zum 1. Juli an, wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab. Er wird Nachfolger von Jean Botti, der im April zum Elektronikkonzern Philips gewechselt war.

    Vom 07.06.2016
  11. Airbus-Chef Thomas Enders, hier auf der ILA 2016 in Berlin.

    Widerspruch von Ökonomie und Ökologie auf der ILA

    Hintergrund Wie viel Flugverkehr verträgt der Planet? Die Flugzeughersteller denken über noch effizientere Antriebe nach, fürchten aber staatliche Regulierung. Auf der Luftfahrtmesse ILA ist das ein zentrales Thema.

    Vom 02.06.2016
Seite: