Feed abonnieren

Thema Airbus A320neo-Familie

Die A320-Familie gehört neben der Boeing 737 zu den meistverkauften Flugzeugen weltweit. Airbus bietet die A319, A320 und A321 als "neo" (new engine option") mit sparsameren Triebwerken an.

  1. Die D-AINK trägt den Namen "Heidenheim an der Brenz".

    Lufthansa bekommt erste A320neo in neuem Design

    Kurzmeldung Lufthansa hat ihre insgesamt elfte A320neo bekommen. Die D-AINK ist die erste in neuer Livery. Wie ein Sprecher sagte, sei dies auch die sechste Neo-Auslieferung in diesem Jahr. Wegen Lieferverzögerungen bedingt durch Triebwerksprobleme werden in diesem Jahr nur 26 Jets an Erstkundin Lufthansa ausgeliefert.

    Vom 31.07.2018
  2. Der erste Airbus A320neo Corporate Jet hat den Paint Shop verlassen.

    Erster Airbus-A320neo-Corporate-Jet lackiert

    Kurzmeldung Der erste Airbus Corporate Jet (ACJ) der A320neo-Familie hat den Paint Shop verlassen. Das bestätigte eine Sprecherin gegenüber airliners.de. Airbus bietet ihre komplettes Portfolio an Zivilflugzeugen in einer Business-Jet-Variante an.

    Vom 26.07.2018
  1. "Bloomberg": A320neo-Auslieferungsziel wird wohl nicht erreicht

    Kurzmeldung Airbus hat offenbar neue Probleme mit den Pratt-&-Whitney-Motoren bei der A320neo: Laut "Bloomberg" werde der Zulieferer das Ziel von 210 Triebwerken in diesem Jahr um 30 bis 40 Stück verfehlen. Die Aktie des ohnehin unter Druck stehenden Industriekonzerns fiel am Montag um über drei Prozent.

    Vom 02.07.2018
  2. A320neo von Airbus: Große Probleme mit den Triebwerken.

    Mit diesen Problemen kämpft Airbus' "Kassenschlager"

    Hintergrund 100 A320-Jets warten laut Airbus halbfertig auf ihre Auslieferung. Denn die Triebwerke der Neos machen seit Monaten Probleme. Trotzdem hält sich der Flugzeugbauer mit Kritik zurück - Experten sind überrascht.

    Vom 28.06.2018
  3. Der ACJ320neo befindet sich jetzt in der Hamburger Endmontage.

    Erster A320neo-Business-Jet in Endmontage

    Kurzmeldung Die erste Business-Variante des Airbus A320neo ist in die Phase der Endmontage in Hamburg eingestiegen. Der Flieger markiert eine neue Ära bei Airbus-Firmenjets und hat die Typenbezeichnung ACJ320neo. Laut Airbus liegen neun Bestellungen für den Jet vor.

    Vom 27.06.2018
  4. Produktionslinie der Airbus-Mittelstrecken-Jets in Hamburg-Finkenwerder.

    A320neo-Produktion stockt aufgrund fehlender Triebwerke

    Fehlende Triebwerke sorgen erneut für Engpässe bei der A320neo-Produktion. Die Zahl der unfertigen Maschinen ist hoch. Dabei sind die Auftragsbücher bei Airbus für den überarbeiteten Mittelstrecken-Jet voll.

    Vom 11.06.2018
  5. Anzeige schalten »
  6. Lufthansa löst weitere A320-Optionen ein

    Kurzmeldung Lufthansa hat Optionen auf weitere A320(neo)-Bestellungen eingelöst. Wie Airbus mitteilt, hat der Konzern noch einmal sechs A320neo und drei A320ceo geordert. Damit hat der Kranich über 120 neos und 270 ceos bestellt.

    Vom 28.05.2018
  7. Blick in eine Germania-Kabine

    Germania verspricht mehr Platz

    Mehr Platz, neues In-Flight-Entertainment und eine weitere Buchungsklasse: Germania stellt das Kabinenkonzept für ihre bestellten Airbus A320neo vor. Diese stoßen erst Anfang 2020 zur Flotte.

    Vom 25.05.2018
  8. A320neo der Lufthansa.

    Airbus-Probleme bremsen Lufthansa-Wachstum

    Wegen der Airbus-Lieferengpässe beim Mittelstreckenjet A320neo verzögert sich bei Lufthansa die Flottenerneuerung weiter. Die Airline-Gruppe muss in der Folge ihr geplantes Kapazitätswachstum zurückfahren.

    Vom 03.05.2018
  9. Bombardier CSeries CS100 FTV2

    Airbus macht Tempo beim Bombardier-Deal

    Früher als ursprünglich geplant will Airbus die C-Serie des kanadischen Konkurrente Bombardier übernehmen. Große Probleme hat der europäische Flugzeugbauer weiterhin mit den Triebwerken beim A320neo.

    Vom 11.04.2018
  10. Anzeige schalten »
  11. SAS setzt zukünftig auf eine Airbus-Einheitsflotte.

    SAS setzt auf Airbus

    Kurzmeldung SAS Scandinavian Airlines hat 35 Flugzeuge vom Typ A320neo bei Airbus bestellt, die ab 2023 ausgeliefert werden. 15 weitere Flugzeuge des Typs will die Airline ab 2019 leasen, wie SAS mitteilte. Die neuen Airbus-Jets sollen die Boeing 737-Maschinen nach und nach ersetzen.

    Vom 11.04.2018
  12. Die Airspace Cabin wird in Hamburg als A320-Mockup gezeigt.

    Mehr Platz für Koffer in der A320 ab 2020

    Airbus stellt auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg seine Airspace-Kabine für Narrowbody-Jets vor. Es gibt unter anderem mehr Platz für Koffer. Dennoch hinkt Airbus dem Konkurrenten Boeing weiter hinterher.

    Vom 10.04.2018
  13. Indien groundet 14 A320neo-Maschinen

    Die indische Luftfahrtbehörde hat für Airbus' Mittelstreckenjets mit den neuen Triebwerken des US-Herstellers Pratt & Whitney ein Flugverbot verhängt. Grund seien Sicherheitsbedenken, teilte die Behörde DGCA mit.

    Vom 12.03.2018
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Heavy-Maintenance bei SR Technics

    Schweizer steigen in A320neo-Wartung ein

    Kurzmeldung Das MRO-Unternehmen SR Technics erweitert sein Portfolio um Wartungsarbeiten für den Airbus A320neo. Laut einer Mitteilung können Airlines an den beiden Schweizer Standorten sowie den acht Niederlassungen in Großbritannien planmäßige und nicht routinemäßige Wartungen durchführen lassen.

    Vom 06.03.2018
  16. Triebwerk PW1100G.

    Pratt & Whitney findet Übergangslösung für A320neo-Problem

    Nach dem Flugverbot für mehrere Airbus-Mittelstreckenjets der A320neo-Reihe hat der US-Triebwerksbauer Pratt & Whitney Übergangslösungen gefunden. Um die betroffenen Flugzeuge wieder voll einsatzfähig zu machen, will das Unternehmen die problematischen Dichtungen nun vorerst durch einen bewährten und von den Behörden bereits genehmigten Typ ersetzen.

    Vom 21.02.2018
  17. Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways

    Qatar Airways will A320neo von Airbus nicht mehr

    Drohung wahr gemacht: Qatar Airways will die bestellten Maschinen vom Typ A320neo nicht mehr. Stattdessen sollen laut Airline-Chef Akbar Al Baker andere Airbus-Flugzeuge gekauft werden.

    Vom 05.01.2017
  18. Bei der Eröffnung der MTU-Serienmontage war auch Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) dabei.

    MTU startet Serienmontage für A320neo-Triebwerke

    Der Münchner Triebwerkshersteller MTU hat die Serienmontage für den A320neo-Antrieb von Pratt & Whitney offiziell eröffnet. Inzwischen ist auch ein zweiter Triebwerkstyp zugelassen worden - dieser kommt jedoch von der Konkurrenz.

    Vom 21.10.2016
Seite: