Feed abonnieren

Thema Air One

  1. Vor dem Erstflug der One Air von München nach Palermo: Flugkapitän Sandro Allori (links) und der erste Offizier Gaerec Tiscali zusammen mit Alitalia-Stationsleiterin Giulia Sermoni im Cockpit des Airbus A 320.

    Air One nimmt Verbindung Palermo - München auf

    Kurzmeldung Die italienische Fluggesellschaft Air One verbindet seit Freitag, 13. Juni, Palermo und München. Die Strecke wird dienstags und freitags angeboten. Eingesetzt wird ein Airbus A 320; bis Ende September steht die Verbindung im Flugplan. Die Lufthansa bietet ebenfalls Flüge von München nach Palermo an.

    Vom 13.06.2014
  1. Eröffnung der Air-One-Strecke München-Mailand am 26.3.2012

    Air One nimmt Mailand-München auf

    Air One hat eine neue Flugverbindung ab Mailand eröffnet. So geht es morgens und abends neu nach München. Für die Hauptreisezeit plant die Airline weitere Strecken ab der norditalienischen Mode- und Finanzmetropole.

    Vom 30.03.2012
  2. Alitalia Airbus A321

    Alitalia baut Mailand-Engagement aus

    Neuausrichtung der Air One Die Alitalia Group will ihre Position in Mailand stärken und ihre Passagierzahlen an den Flughäfen Malpensa und Linate bis 2012 auf neun Millionen erhöhen. Der aktuelle Dreijahresplan des Konzerns sieht außerdem eine strategische Umorientierung der Air One und eine Erweiterung des Streckennetzes vor.

    Vom 16.02.2010
  3. Alitalia-Konsortium kauft Air One

    Die neue italienische Fluggesellschaft Alitalia nimmt vor dem im Januar geplanten Start Gestalt an. Das Investorenkonsortium CAI unterzeichnete am Donnerstag den Vertrag über den Kauf der Fluggesellschaft Air One, wie diese mitteilte.

    Vom 12.12.2008
  4. Air One bestellt bei Airbus zwölf A350 und acht A330

    Die italienische Fluglinie Air One hat bei der EADS-Tochter Airbus 24 Langstreckenflieger bestellt. Der Auftrag umfasse zwölf Jets des Typs A330 und zwölf Exemplare des Nachfolgers A350, teilte Airbus am Mittwoch in Paris mit. Mit den Fliegern will Air Ohne eigenen Angaben zufolge ein eigenes Langstreckennetz aufbauen. Nach Listenpreisen haben die Flugzeuge einen Wert von rund 4,5 Milliarden US-Dollar. Zudem sicherte sich Air One Optionen für weitere 20 Flieger, darunter zwölf A350 und acht A330.

    Vom 04.06.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Berlusconi ruft zu Gegenofferte für Alitalia auf

    Air France-KLM Angebot «inakzeptabel» Im Ringen die angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia hat Italiens Oppositionsführer Silvio Berlusconi italienische Investoren zu einer Gegenofferte zu Air France-KLM aufgerufen. Das Gebot von Air France-KLM sei "inakzeptabel", sagte er der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" (Donnerstag).

    Vom 20.03.2008
  7. Alitalia-Exklusivverhandlungen mit Air France KLM rechtens

    Air One darf bei Alitalia nicht mitbieten: Das Verwaltungsgericht TAR in Rom entschied jetzt, dass die Exklusivverhandlungen, in denen Alitalia mit der Gruppe Air France-KLM steht, rechtmäßig sind und nicht gegen die gültigen Regeln verstoßen. Dies berichtete die Zeitung «La Repubblica» am Donnerstag.

    Vom 21.02.2008
  8. Air One plant eigenes Angebot für Alitalia

    Die zweitgrößte italienische Fluggesellschaft Air One plant im Bieterstreit um die marode Airline Alitalia ein eigenes Angebot. Die Fluglinie werde «in Kürze» und gemeinsam mit einigen italienischen Unternehmern eine verbindliche Offerte vorlegen, zitierte die Zeitung «Il Messaggero» am Montag Air-One-Chef Carlo Toto. Alitalia ist derzeit in Exklusivverhandlungen mit Air France/KLM über eine Übernahme. Die italienische Regierung will mindestens 39,9 Prozent ihres 49,9-prozentigen Anteils an Alitalia verkaufen.

    Vom 12.02.2008
  9. Air One kauft zehn weitere A320

    Toulouse (dpa) - Die italienische Fluggesellschaft Air One hat am Freitag den Kauf von zehn weiteren Airbus-Flugzeugen vom Typ A320 bekannt gegeben. Damit habe das römische Unternehmen insgesamt 40 Flugzeug dieses Typs fest bestellt, teilte Airbus in Toulouse mit. Die zweitgrößte italienische Fluggesellschaft hatte sich auch bereits 25 Optionen und 25 Vorkaufsrechte auf weitere Airbus-Jets gesichert.

    Vom 09.02.2007
  10. Anzeige schalten »
Seite: