Feed abonnieren

Thema Air France-KLM

  1. Seite 3 von 14
  2. Eine Maschine von KLM Cargo wird beladen.

    Air France/KLM zahlt Schadenersatz an Bahn

    Wegen eines Preiskartells bei Frachtflügen verklagte die Deutsche Bahn eine Reihe von Airlines. Nun zahlt Air France/KLM laut Medienberichten 60 Millionen Euro - mehr als andere Kartellmitglieder bisher.

    Vom 09.02.2018
  1. Flugzeuge von KLM und Air France

    Air France/KLM kein Angebot für Alitalia

    Kurzmeldung Air France/KLM hat und wird kein Angebot für die zum Verkauf stehende Alitalia abgegeben, wie es auf Anfrage von airliners.de heißt. Vergangene Woche war kolportiert worden, dass die französisch-niederländische Airline-Gruppe zusammen mit der britischen Easyjet ein Übernahmeangebot abgeben wolle.

    Vom 15.01.2018
  2. Flugzeuge von KLM und Air France

    Air France/KLM mit 5,6 Prozent mehr Passagieren

    Kurzmeldung Mit Air France/KLM sind vergangenes Jahr knapp 99 Millionen Passagiere geflogen, 5,6 Prozent mehr als 2016. Die Gesellschaften Air France und Hop legten zusammen um drei Prozent zu, KLM um 7,5 Prozent. Der Billigflieger Transavia erzielte mit einem Plus von über elf Prozent einmal mehr das stärkste Wachstum.

    Vom 10.01.2018
  3. A320 der Air France.

    Air France/KLM wächst im November um fast sechs Prozent

    Kurzmeldung Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im November rund 7,3 Millionen Passagiere befördert - das seien laut Mitteilung 5,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um 1,5 Punkte auf 85,5 Prozent.

    Vom 11.12.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Piloten sitzen im Cockpit einer Boeing 777 der Air France.

    Air France/KLM legt im Oktober zu

    Kurzmeldung Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im Oktober rund 8,8 Millionen Fluggäste befördert. Dies seien 5,4 Prozent mehr als im Vorjahr, heißt es in einer Mitteilung. Der Sitzladefaktor stieg um 1,7 Punkte auf 87,0 Prozent.

    Vom 09.11.2017
  6. Air France hat ihre First Class komplett umgestaltet.

    Air France/KLM baut ihr Meilenprogramm um

    Das Air-France/KLM-Vielfliegerprogramm Flying Blue wird umstrukturiert. Künftig gilt: Je mehr Geld ausgegeben wird, desto mehr Meilen werden dem Konto gutgeschrieben. Dennoch gibt es eine klare Einschränkung.

    Vom 08.11.2017
  7. Jean-Marc Janaillac ist Chef bei Air France-KLM und Präsident bei Air France.

    Air France/KLM legt im Kerngeschäft zu

    Kurzmeldung Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat überraschend viel verdient. Das operative Ergebnis steigerte der Konzern im dritten Quartal um 39 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro, wie Air France/KLM nun mitteilte. Der Nettogewinn legte jedoch nur um 1,5 Prozent auf 552 Millionen Euro zu. Das lag an höheren Steuern sowie Sonderkosten für eine Einigung mit Kabinencrews zu deren Pensionsfonds.

    Vom 03.11.2017
  8. A320 der Air France.

    Air France/KLM steigert Passagierzahl und Auslastung

    Kurzmeldung Lufthansa-Konkurrent Air France/KLM hat im September rund 8,9 Millionen Passagiere befördert. Dies sind nach eigenen Angaben 4,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um 2,1 Punkte auf 88,4 Prozent.

    Vom 09.10.2017
  9. Anzeige schalten »
  10. Benjamin Lechaud startete seine Karriere 2006 als Inventory Analyst für die Air-France-Mittelstrecken.

    Air France/KLM benennt neuen Chef für Deutschland-Aktivitäten

    Kurzmeldung Benjamin Lechaud ist neuer Commercial Director Deutschland von Air-France/KLM. Damit verantwortet er alle Vertriebsaktivitäten der Gruppe in Deutschland. Lechaud folgt auf Olaf Stokman, der in die Konzernzentrale nach Amsterdam wechselte.

    Vom 08.09.2017
  11. Boeing 747 der Air France.

    Pilotenstreik bei Air France/KLM

    Kurzmeldung Die Piloten von Air France/KLM streiken vom 9. September (Samstag) an für vier Tage. Die Airline rechnet aber nicht mit großen Einschränkungen, da die Gewerkschaft, die den Streik organisiert, lediglich 20 Prozent der Piloten vertritt.

    Vom 05.09.2017
  12. Airbus der Lufthansa.

    Der Kranich demonstriert seine Stärke

    Analyse Der Vergleich der Monatszahlen der Lufthansa Group mit den europäischen Konkurrenten IAG und Air France/KLM zeigt erneut die Stärke des Konzerns. Auch Ryanair hält der Kranich weiter in Schach.

    Vom 10.08.2017
  13. A320 der Air France.

    Air France/KLM zählt im Juli mehr Passagiere

    Kurzmeldung Air France/KLM hat im Juli nach 9,7 Millionen Passagiere befördert. Dies sind nach eigenen Angaben 5,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um 1,3 Punkte auf 90,2 Prozent.

    Vom 09.08.2017
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

    Wie Michael O'Leary auf Französisch

    Die Born-Ansage (65) Geht es um Kleidung oder um eine Airline? Karl Born versteht nicht, warum Air France-KLM ihre neue Tochter Joon so seltsam vermarktet. Was er versteht: Es gibt Gemeinsamkeiten mit Ryanair-Chef Michael O'Leary.

    Vom 03.08.2017
  16. Die neue Air-France-Airline heißt "Joon". Sie wird aber nicht in der Livery von Air France unterwegs sein.

    Aus "Boost" wird "Joon"

    Die neue Mittel- und Langstreckentochter von Air France heißt "Joon". Bisher war das Projekt unter dem Namen "Boost" bekannt. Es steht außerdem fest, wer Joon-Chef wird und wann die Airline an den Start geht.

    Vom 20.07.2017
  17. Auch Air France/KLM will Alitalia nicht

    Wer kauft die finanziell marode Alitalia? Lufthansa und Easyjet haben kein Interesse. Und auch Air France/KLM will die italienische Fluggesellschaft nicht. Die Regierung setzt offenbar auf China.

    Vom 17.05.2017
  18. Eine A320 der Air France.

    Auch Air France/KLM will Verspätungen am Flughafen Hamburg gering halten

    Kurzmeldung Air France-KLM unterstützt die Pünktlichkeitsoffensive am Flughafen Hamburg, wie der Airport mitteilte. Bereits vor einem Jahr hatte sich der Flughafen mit mehreren Airlines (darunter Condor und Lufthansa) darauf geeinigt, Verspätungen nach 23 Uhr so gering wie möglich halten.

    Vom 19.04.2017
Seite: