Feed abonnieren

Thema Air Berlin

Nachdem die Airline am 15. August 2017 Insolvenz anmeldete, hat sich der Luftverkehrsmarkt in Deutschland grundlegend geändert.

  1. Air-Berlin-Insolvenz als Lehrstück für die Branche

    Lesetipp Insolvenzen sind immer schmerzhaft, für Mitarbeiter, Eigentümer und Kunden. Dennoch zeigen sich auch postive Seiten. Sio habe die Air-Berlin-Pleite den Markt auf viele Fehlentwicklungen hingewiesen, kommentiert Ulf Sommer im "Handelsblatt".

    Vom 10.07.2019
  2. Flugzeuge von Air Berlin und Eurowings am Flughafen Düsseldorf.

    Eurowings-Probleme erinnern an Air Berlin

    Lesetipp Unübersichtliche Strukturen, hohe Kosten. Eurowings scheint die gleichen Probleme zu haben wie Air Berlin. Einen wichtigen Unterschied gibt es jedoch zwischen der Lufthansa-Tochter und der insolventen Airline aus Berlin, schreibt die "Wirtschaftswoche".

    Vom 10.07.2019
  1. Reisegepäck wird am Flughafen Düsseldorf in eine Air-Berlin-Maschine verladen

    Ex-Air-Berlin-Frachttochter Leisure Cargo ist pleite

    Kurzmeldung Die Leisure Cargo, ehemalige Tochtergesellschaft der Air Berlin, hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Das ließ Sanierungsgeschäftsführer Tillmann Peeters mitteilen. Der Geschäftsbetrieb solle fortgeführt werden.

    Vom 04.06.2019
  2. Anzeige schalten »
  3. Flugzeuge von Air Berlin.

    Air Berlin kann wahrscheinlich gesamten Hilfskredit zurückzahlen

    Lesetipp Die insolvente Air Berlin hatte 2017 von der KfW einen Kredit über 150 Millionen Euro erhalten, von dem bislang 136 Millionen Euro zurückgezahlt wurden. Wahrscheinlich wird auch der Rest zurückgezahlt, schreibt die Berliner Morgenpost.

    Vom 13.05.2019
  4. Air-Berlin-Gründer Kim Lundgren (links).

    Air-Berlin-Gründer Lundgren wollte nicht expandieren

    Lesetipp Am Wochenende wäre Air Berlin 40 Jahre alt geworden. Ursprünglich wurde die Airline als US-amerikanische Fluggesellschaft gegründet, und zwar von dem mittlerweile 76-jährigen Kim Lundgren. Der Berliner "Tagesspiegel" hat jetzt mit dem Gründer gesprochen.

    Vom 29.04.2019
  5. Untreue-Ermittlungen wegen Air-Berlin-Pleite

    Kurzmeldung Es wurden offenbar Ermittlungen wegen Untreue im Bezug auf die Insolvenz von Air Berlin aufgenommen, berichtet der Berliner Kurier. Das Blatt bezieht sich dabei auf die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik. Der Schaden soll bei 150 Millionen Euro liegen, genau dem Betrag, den die Bundesregierung Air Berlin geliehen hat.

    Vom 01.03.2019
  6. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Seite: