Feed abonnieren

Thema Air Berlin

Air Berlin war einst die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Im Sommer 2017 meldete sie Insolvenz an, nachdem Großaktionärin Etihad weitere finanzielle Hilfen verweigerte. Am 27. Oktober 2017 flog eine Maschine letztmals mit AB-Flugcode.

  1. Seite 4 von 79
  2. A320 der Eurowings Europe.

    Eurowings verärgert Stammpersonal in Österreich

    Seit Wochen bereitet sich Eurowings auf die Integration der Air-Berlin-Mitarbeiter vor - mit mehreren Gewerkschaften wurden schon Tarifeinigungen erzielt, die auch das Personal der insolventen Konkurrentin einschließen. Doch nun scheren die eigenen Crews aus. 

    Vom 13.10.2017
  3. Lufthansa-Chef Carsten Spohr.

    Spohrs Pläne für Air Berlin

    Es ist offiziell: Lufthansa übernimmt große Teile der Air Berlin. Kranich-Chef Spohr skizziert nun seine weiteren Pläne für Billigtochter Eurowings. Außerdem spricht er über mehr Einfluss am Flughafen Düsseldorf und die Personalie Winkelmann.

    Vom 12.10.2017
  1. Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

    Wie vor 224 Jahren

    Die Born-Ansage (70) Das Aus von Monarch und Air Berlin zeigt interessante historische Parallelen, entdeckt Karl Born. Am Ende der Luftfahrt-Revolution leiden die Mitarbeiter - aber die machen immerhin einen engagierten Eindruck.

    Vom 12.10.2017
  2. Exklusiv Ein Flugzeug der A320-Familie von Air Berlin wird im Hangar gewartet.

    Lufthansa-Zuschlag bedroht Zukunft der Air Berlin Technik

    Die Air-Berlin-Aufteilung geht auf die Zielgeraden: Lufthansa bekommt wohl den Großteil der Konkurrentin. Dies könnte laut eines Insiders die Zukunft der ebenfalls insolventen Air Berlin Technik erheblich gefährden. 

    Vom 12.10.2017
  3. Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin.

    Brussels und Air Berlin schieben den Kranich an

    Kurz vor der erwarteten Einigung im Air-Berlin-Verkauf präsentiert die Lufthansa Group die Verkehrszahlen für September: Der Konzern wächst - der größte Part beruht auf Zukauf Brussels und den gemieteten Flugzeuge der insolventen Konkurrentin.

    Vom 11.10.2017
  4. Fluggäste an Schaltern der Air Berlin.

    Tausende weitere Air-Berlin-Kunden gehen wohl leer aus

    Tausende Mittelstrecken-Tickets der Air Berlin, die vor der Insolvenz-Anmeldung gebucht wurden und erst in der nächsten Flugplanperiode wirksam werden sollten, sind laut eines Medienberichts so gut wie wertlos. Dafür gebe es eine einfache Erklärung.

    Vom 11.10.2017
  5. Anzeige schalten »
  6. Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann.

    Verhandlungen um Air Berlin drohen zu scheitern

    Bis Donnerstag will Air-Berlin-Chef Winkelmann mit Lufthansa und Easyjet Verträge abschließen. Gelingt dies nicht, bleibt kaum Zeit für die Übernahme durch andere Bieter. Eins ist jedoch laut eines internen Briefs sicher: Der Flugcode AB verschwindet.

    Vom 09.10.2017
  7. Air Berlin Messestand auf der ITB 2009.

    Wenn Ryanair nicht mehr kann und Easyjet nicht mehr will

    Gedankenflug Durch die aktuelle Ryanair-Schwäche wird es plötzlich ganz eng für Air Berlin. Warum ein möglicher Easyjet-Rückzieher nach den Ryanair-Streichungen und der Monarch-Pleite nur logisch ist, erklärt airliners.de-Herausgeber David Haße.

    Vom 09.10.2017
  8. Verwaltungsgebäude der Air Berlin am Flughafen Tegel.

    Ringen um Zukunft der Air-Berlin-Mitarbeiter

    Die Verhandlungen über einen Sozialplan für die Mitarbeiter der Air Berlin beginnen. Der Betriebsrat spricht von tausenden Kündigungen, die bevorstehen. Auf Job-Messen wollen interessierte Arbeitgeber um das Personal des Carriers werben.

    Vom 09.10.2017
  9. Flugzeuge am Köln/Bonn Airport.

    Easyjet will Angebot für Air-Berlin-Anteile stutzen

    Eigentlich sollen in dieser Woche die Verhandlungen von Air Berlin mit Lufthansa und Easyjet abgeschlossen werden. Doch dass es zu einem unterschriftsreifen Vertrag mit dem britischen Billigflieger kommt, scheint unwahrscheinlich.

    Vom 09.10.2017
  10. Anzeige schalten »
  11. Die Flotte der Air Berlin umfasst aktuell über 140 Flugzeuge.

    Air Berlin steigerte Verluste auch im zweiten Quartal

    Kurzmeldung Air Berlin hat im zweiten Quartal die Verluste gesteigert. Das Minus lag bei 140,5 Millionen Euro - nach 89,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie aus dem auf der Investoren-Website veröffentlichtem Quartalsbericht hervorgeht. Der Umsatz sank von 970,6 Millionen Euro auf 880,7 Millionen Euro.

    Vom 02.10.2017
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  13. Air Berlin meldete Mitte August Insolvenz an.

    Tausende Air-Berlin-Kunden bekommen kein Geld zurück

    Nach dem Aus für die Air-Berlin-Langstrecke gibt es für Kunden von rund 10.000 Tickets keine oder nur geringe Chancen auf eine Erstattung. Lufthansa setzt die Air-Berlin-Strecken einfach selbst neu auf.

    Vom 02.10.2017
  14. Die Crew eines Eurowings-Fluges bereitet den Start vor.

    Eurowings stellt erste Air-Berlin-Piloten ein

    Die ersten Air-Berlin-Piloten haben bei Eurowings angeheuert. Sie fliegen von Basen in Deutschland, aber in österreichischen Flugzeugen mit österreichischen Arbeitsverträgen. Die Gewerkschaften fühlen sich übergangen.

    Vom 29.09.2017
Seite: