Feed abonnieren

Thema Deutsche Lufthansa AG

Die größte deutsche Fluggesellschaft und Gründungsmitglied der Star Alliance. Hunderprozentige Airline-Töchter der Deutschen Lufthansa AG sind neben der Lufthansa Passage Airline noch Lufthansa Cityline, Lufthansa Cargo, Eurowings, Germanwings, Swiss, Austrian sowie Air Dolomiti.

  1. Flugzeuge von Air Berlin und Eurowings am Flughafen Düsseldorf.

    Eurowings muss um Air-Berlin-Wet-Leasing bangen

    Bei der Air-Berlin-Restbelegschaft schwindet die Motivation. Jetzt muss Eurowings um die Wet-Leasing-Flüge bangen. Bis zur EU-Übernahmegenehmigung hält Lufthansa derweil auch Niki und LGW in der Luft - und wird dabei kreativ.

    Vom 15.11.2017
  1. Boeing 747 der Lufthansa am Berliner Airport Tegel.

    Wie Lufthansa die "Königin der Lüfte" in Tegel abfertigt

    Eine Boeing 747-400 ist eigentlich eine Maschine, die in Berlin-Tegel nichts zu suchen hat. Zu groß ist die "Queen of the Skies". Dennoch fliegt Lufthansa nach dem Aus von Air Berlin mit dem Jumbo zwischen Berlin und Frankfurt.

    Vom 15.11.2017
  2. Ein Airbus A320 der Alitalia landet in München.

    Lufthansa will bis zu 100 Alitalia-Flugzeuge

    Berichten zufolge will Lufthansa groß bei Alitalia einsteigen. Dabei geht es um bis zu 100 Flugzeuge - und das fliegende Personal. Noch diese Woche sollen neue Gespräche stattfinden.

    Vom 14.11.2017
  3. Die auf dem elektronischen Datenmodul des "Rimowa Electronic Tag" angezeigten Gepäckdaten entsprechen in Größe und Aussehen den heutigen Papieranhängern.

    Kein smarter Koffer unter dieser Nummer

    Digital Passenger (21) Die Digitalisierung soll das Reisen vereinfachen. Wenn die Airline einen smarten Koffer verliert, kann es aber durchaus kompliziert werden, wie unser Digital Passenger Andreas Sebayang jetzt erfahren musste.

    Vom 14.11.2017
  4. Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr

    Lufthansa rechtfertigt sich für hohe Preise

    Lufthansa-Chef Carsten Spohr rechtfertigt sich für hohe Preise im innerdeutschen Luftverkehr und will nach der Genehmigung der Air-Berlin-Teilübernahme täglich 30 neue Flüge aufsetzen. Wirkliche Entlastung kommt wohl erst mit Easyjet.

    Vom 13.11.2017
  5. Anzeige schalten »
  6. Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin.

    Brussels und Air Berlin schieben Lufthansa an

    Monatsbilanz bei der Lufthansa Group: Im Punkt-zu-Punkt-Geschäft treiben Brussels Airlines und der Deal mit Air Berlin die Zahlen von Eurowings an. Doch auch dort geht eine Kennzahl zurück.

    Vom 09.11.2017
  7. 2017er-Lufthansa-Erstflug Tegel-New York mit Kranich-Vorstand Harry Hohmeister (links) und Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup.

    Lufthansa fliegt wieder Langstrecke ab Berlin

    Kurzmeldung Die Lufthansa stationiert erstmals seit 16 Jahren wieder eine Langstreckenmaschine in der deutschen Hauptstadt. Die Kranich-Airline fliegt künftig fünfmal pro Woche mit der A330 Tegel-New York.

    Vom 09.11.2017
  8. Boeing 747 der Lufthansa.

    Lufthansa setzt innerdeutsch Jumbos ein

    Kurzmeldung Lufthansa hat wie angekündigt innerdeutsch auf größeres Fluggerät umgestellt. Erstmals wird seit Mittwoch eine Boeing 747 auf der Strecke Frankfurt-Tegel eingesetzt. "Mit den bisherigen Kapazitäten hätten wir die hohe Nachfrage nicht bedienen können", so Kranich-Sprecher Wolfgang Weber. Der Einsatz der Jumbojets auf der Route ist zunächst nur bis zum Monatsende geplant.

    Vom 01.11.2017
  9. Airbus der Lufthansa.

    Lufthansa kündigt neue Sommer-Ziele an

    Kurzmeldung Lufthansa hat neue Ziele ab Frankfurt und München angekündigt. Laut Mitteilung soll es ab dem kommenden Sommer vom Main täglich nach Chișinău (Moldawien) und Glasgow sowie einmal pro Woche nach Menorca und Santorin gehen. Außerdem fliegt der Kranich dann einmal wöchentlich zwischen München und Funchal.

    Vom 30.10.2017
  10. Anzeige schalten »
  11. Ein Logo der Lufthansa zwischen Logos der Air Berlin Mitte Oktober 2017 am Flughafen Berlin-Tegel.

    Das sind die Air-Berlin-Lücken im Flugplan

    Mit dem Air-Berlin-Aus fehlt Kapazität im Markt. Lufthansa hält lediglich Niki und LGW in der Luft und mietet für Eurowings-Routen kurzfristig Flugzeuge anderer Airlines. Kunden auf vielen Air-Berlin-Strecken gehen aber leer aus.

    Vom 27.10.2017
  12. Leitwerke der Air Berlin (re.) und Eurowings.

    Der Versuch eines Air-Berlin-Zwischenfazits

    Apropos (21) Lufthansa ist der große Profiteur der Air-Berlin-Pleite. Jetzt geht es um die Monopolsituation. Dennoch gab es für Verkehrsexperte Manfred Kuhne kaum eine Alternative. Bis die Angebotslücken geschlossen sind, vergeht aber noch Zeit.

    Vom 26.10.2017
  13. Flugzeuge von Lufthansa und Alitalia in München.

    Lufthansa hat genaue Pläne für Alitalia

    Lufthansa hat Interesse an Alitalia - aber nur in Form einer "neuen Alitalia". Vorbild soll die Wandlung von Swissair zur Swiss sein. Rom soll dann ein Drehkreuz bleiben - Mailand geht an Eurowings.

    Vom 25.10.2017
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  15. Lufthansa-Chef Carsten Spohr

    Lufthansa kann von Air-Berlin-Pleite profitieren

    Lufthansa hat die Finanzzahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Die vergangenen drei Monate verdiente der Konzern zwar weniger, seit Jahresbeginn aber gib es einen Rekord. Die Air-Berlin-Übernahme lässt sich Lufthansa nun etwas kosten.

    Vom 25.10.2017
  16. Ein Schild am Flughafen München listet Airlines der Lufthansa Group.

    Lufthansa-Group will Langstreckenpassagiere flexibel im Netz verteilen

    Kurzmeldung Mit speziellen Economy-Tickets will die Lufthansa-Group Langstreckenpassagiere flexibler über ihre Drehkreuze verteilen. Kunden mit "AnyWay Travel Pass" können Reisetage und Ziel bestimmen, haben aber keinen Einfluss auf die genauen Zeiten, die Airline oder das Routing, wie der Konzern jetzt mitteilte.

    Vom 24.10.2017
  17. Flugzeuge von Lufthansa, Eurowings, Air Berlin und Ryanair stehen am Flughafen von Hamburg.

    Lufthansa kann Nachfrage nicht abdecken

    Nach dem Aus von Air Berlin fehlt es im Markt an Kapazitäten. Die übernommenen A320-Maschinen kann Eurowings zudem nicht kurzfristig einsetzen. Jetzt stimmt Lufthansa die eigene Kundschaft auf Engpässe ein.

    Vom 23.10.2017
  18. Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München.

    Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  19. Ein Logo der Lufthansa zwischen Logos der Air Berlin Mitte Oktober 2017 am Flughafen Berlin-Tegel.

    Politik fordert von Lufthansa Kulanz bei Air-Berlin-Tickets

    Wenn Air Berlin Ende des Monats den Betrieb einstellt, ergibt sich auf vielen Strecken ein Monopol. Nach dem Willen von Bundesjustizminister Heiko Maas soll Lufthansa daher die sonst verfallenen Tickets akzeptieren. Auch die Empörung über die Gehaltsgarantien für den Air-Berlin-Chef ist groß.

    Vom 19.10.2017
Seite: