Lauda übergibt letzte Niki-Maschinen an Lufthansa

Die zehn Maschinen, die Lufthansa der Ryanair-Tochter Lauda zur Verfügung stellen musste, werden fristgerecht zurückgegeben. Fast alle Flugzeuge kommen zu Eurowings. Die erste ehemalige Niki-A321 hebt schon für den Lufthansa-Billigflieger ab.

Flugzeuge von Air Berlin und Niki. - © © AirTeamImages.com - Chris Jilli

Flugzeuge von Air Berlin und Niki. © AirTeamImages.com /Chris Jilli

Die Eurowings-Flotte bekommt demnächst weiteren Zuwachs: Bis Ende Juni erhält Konzern-Mutter Lufthansa die letzten von insgesamt zehn ehemaligen Niki-Maschinen zurück, die seit der geplatzten Übernahme der österreichischen Air-Berlin-Tochter durch den Lufthansa-Konzern an Lauda verleast waren.

Ein Lufthansa-Sprecher teilte jetzt auf Anfrage von airliners.de mit, dass beide Parteien derzeit an der fristgerechten Rückgabe der restlichen Flugzeuge arbeiten würden. "Alle fünf Flugzeuge werden in die Flotte von Eurowings integriert.", so der Sprecher weiter.

Bei den Maschinen handelt es sich um vier Airbus A321 und einen Airbus A320. Die Flugzeuge sollen den Angaben nach bis Ende Oktober zur Eurowings-Flotte hinzustoßen.

Nach Recherchen von airliners.de befinden sich drei Flugzeuge (eine A320 und zwei A321) aktuell in Budapest, um dort für den Einsatz bei Eurowings vorbereitet zu werden. Die beiden weitere A321 sind offiziell noch auf Lauda registriert, haben aber seit dem vergangenen Wochenende keine Flüge mehr für die Ryanair-Tochter durchgeführt, wie aus Flugplandaten hervorgeht.

Vier Maschinen fliegen bereits für Eurowings, Brussels und Edelweiss

Schon vorher hatte Lufthansa bereits fünf Flugzeuge aus dem Lauda-Bestand bei ihren Töchtern untergebracht. Vier Airbus A320 sind heute für die Konzerntöchter Brussels (eine) und Edelweiss (eine) sowie Eurowings im Einsatz. Zudem ist bereits Airbus A321 für Tochter-Eurowings ist in Düsseldorf gebased und fliegt seit dem 9. Juni nach Palma, Barcelona, Ibiza und Las Palmas, berichtet "CH-Aviation". Die Maschine stand über den Winter im irischen Shannon und trägt das Lufthansa "Einheitsweiß".

Typ Alte Kennung Neue Kennung Betreiber Status
A320 OE-LOC D-AEUE Eurowings operated by germanwings Liniendienst seit Juni 2019
A320 OE-LOD D-AEUD Eurowings operated by germanwings seit 30. April in Budapest
A320 OE-LOE OO-SNN Brussels Airlines startet Mitte Juni den Liniendienst
A320 OE-LOF D-AEUH Eurowings operated by germanwings seit Mitte Mai in Kaunas (Litauen)
A320 OE-LOG HB-JJN Edelweiss Air Liniendienst
A321 OE-LCG D-AEUA Eurowings seit 10. Juni in Wien (Österreich)
A321 OE-LCJ D-AEUI Eurowings seit 9. Juni in Budapest (Ungarn)
A321 OE-LCK D-AEUJ  Eurowings seit 02. Juni Budapest (Ungarn)
A321 OE-LCS D-AEUB  Eurowings seit 15. Mai in Budapest (Ungarn)
A321 OE-LES D-AEUC  Eurowings seit 9. Juni im Lininedienst
Quelle: Flightradar, CH-Aviation

Ryanair springt für Lufthansa ein

Die österreichische Airline bekommt nun in diesem Sommer vier Maschinen von Konzern-Mutter Ryanair, um den Flugplan abfliegen zu können, sagte eine Lauda-Sprecherin zu airliners.de. Künftig will der Billigflieger jedoch auf die Unterstützung verzichten und eine reine Airbus-Flotte betreiben. Konzern-Chef O'Leary sprach kürzlich davon, dass Lauda bis Ende 2020 mit einer Flotte von 40 Airbus-Maschinen operieren werde.

Von: br

Datum: 14.06.2019 - 15:10

Adresse: http://www.airliners.de/test/50547