Taufe und Erstflug: Condor stationiert neuen Airbus A321 in Berlin

06.06.2013 - 12:13 0 Kommentare

Die deutsche Thomas-Cook-Tochter Condor hat bei einem Event am Flughafen Berlin-Schönefeld ihre werksneue A321 getauft. Zudem gab die Fluggesellschaft den Stationierungsort der Maschine bekannt.

Die Condor-A321 wird von Wasserfontänen begleitet.

Die Condor-A321 wird von Wasserfontänen begleitet.
© FBB - Günter Wicker

Anne Julia Hagen,Miss Germany 2010, Uwe Balser,Geschäftsführer Operations der Condor Flugdienst GmbH und Hartmut Mehdorn,Berliner Flughafen-Chef.

Anne Julia Hagen,Miss Germany 2010, Uwe Balser,Geschäftsführer Operations der Condor Flugdienst GmbH und Hartmut Mehdorn,Berliner Flughafen-Chef.
© FBB - Günter Wicker

Miss Germany 2010, Anne Julia Hagen tauft die neue Condor-A321.

Miss Germany 2010, Anne Julia Hagen tauft die neue Condor-A321.
© FBB - Günter Wicker

Hartmut Mehdorn, Anne Julia Hagen und Uwe Balser stehen vor der neuen Condor-A321.

Hartmut Mehdorn, Anne Julia Hagen und Uwe Balser stehen vor der neuen Condor-A321.
© FBB - Günter Wicker

Airbus A321 der Condor auf dem Schönefelder Vorfeld.

Airbus A321 der Condor auf dem Schönefelder Vorfeld.
© FBB - Günter Wicker

Die Thomas Cook-Tochter Condor hat am gestrigen Mittwochabend die erst kürzlich übernommene A321 am Flughafen Berlin-Schönefeld getauft.

Nach den Begrüßungsansprachen durch Johannes Winter, Leitung der Unternehmenskommunikation, Uwe Balser, Geschäftsführer Operations der Condor Flugdienst GmbH und Hartmut Mehdorn,Chef der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH taufte Miss Germany 2010 Anne Julia Hagen die Maschine auf den Namen „Voyager Android“. Die Thomas Cook Group sieht den konzernintern gewählten Namen als Verschmelzung von Komfort, Technologie und Service an.

Die ab sofort in Berlin stationierte Maschine fliegt ab Donnerstag für die deutsche Ferienfluggesellschaft Condor. Erstes Ziel wird dann Rhodos sein. Ab Februar 2014 wird das Flugzeug von Thomas Cook Airlines UK übernommen und dann permanent für Abflüge aus Großbritannien eingesetzt wird.

Die Maschine ist von der Air Lease Corporation (ALC) geleast. Das Flugzeug mit der Kennung D-AIAB soll nach der Zulassung der Sharklets für den A321 mit den neuen Winglets nachgerüstet werden, teile Condor mit. Am Mittwoch hatte Thomas Cook bekannt gegeben, neun A321 über GECAS zu leasen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die 100. an Emirates ausgelieferte A380 hat eine Sonderlackierung mit einem Porträtbild von Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, dem Gründungsvater der Vereinigten Arabischen Emirate. Emirates übernimmt ihre hundertsten A380

    Die A380 ist das große Sorgenkind von Airbus - noch bevor die Produktion profitabel ist, droht dem doppelstöckigen Jet womöglich das Ende. Nun gab es aber einen Grund zum Feiern.

    Vom 03.11.2017
  • Fabrice Brégier Bregier: Airbus hält an Jahresziel fest

    Airbus hält trotz Problemen bei Zulieferern an seinem Ziel fest, in 2017 mehr als 700 Maschinen auszuliefern. Das sagte Konzern-Vize Fabrice Bregier "Les Echos". Per Ende November seien bereits knapp 600 Flugzeuge ausgeliefert worden.

    Vom 04.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus