Swissport und Swiss verlängern Abfertigungsvertrag

10.08.2010 - 14:35 0 Kommentare

Das Handlingunternehmen Swissport fertigt auch künftig die Flüge der Swiss International Air Lines an den drei Standorten Zürich, Genf und Basel ab. Beide Seiten haben dazu einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren unterzeichnet.

Verladung eines Fahrzeugs - © © Swissport -

Verladung eines Fahrzeugs © Swissport

Swissport und Swiss International Air Lines haben ihre bestehende Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre bis 2015 verlängert. Der unlängst unterzeichnete Vertrag umfasst dabei alle Abfertigungsdienste für Swiss an den drei Schweizer Flughäfen Zürich, Genf und Basel. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf rund 64.000 Flüge, wie Swissport mitteilte.

Konkret beinhaltet der Vertrag die gesamte Passagier- und Frachtabfertigung, den kompletten Ramp-Service, das Enteisen der Flugzeuge sowie weitere Flughafenprozesse. Neben Swiss fertigt Swissport in der Schweiz auch die Flüge von 90 anderen Airlines ab und beschäftigt dafür rund 4.000 Mitarbeiter.

Swissport International Ltd. fertigt nach Firmenangaben pro Jahr rund 70 Millionen Passagiere und 2,8 Millionen Tonnen Luftfracht für rund 650 Kunden ab. Swissport beschäftigt rund 33.000 Mitarbeiter an 176 Flughäfen in 38 Ländern.

Von: airliners.de mit Swissport
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Eurowings A330-300 nach dem Paint-Shop-"Besuch" in Malta. Lufthansa Group vereinheitlicht Lackierungen

    Um im Einzelfall Flugzeuge zwischen den Lufthansa-Airlines tauschen zu können, werden Triebwerke sowie Tragflächen von Eurowings und Co. in einem einheitlichen Weißton lackiert. Auch die Kabinen werden harmonisiert.

    Vom 05.10.2018
  • Eine Swiss-Maschine überfliegt den Flughafen Zürich. Swiss streitet mit Airport um Slots

    Der Flughafen Zürich plant die morgendlichen Slots um vier zu erhöhen. Heftiger Widerstand kommt von Hauptkundin Swiss. Die Lufthansa-Airline fürchtet noch mehr Verspätungen.

    Vom 24.09.2018
  • Ein DHL-Flugzeug steht auf dem Vorfeld des Flughafens Leipzig-Halle. DHL kauft fünf Airbus A330 von Etihad

    DHL stockt seine Cargo-Flotte in Leipzig um fünf Airbus-A330-Frachter auf. Die erste A330 ist schon da. Die Maschinen kommen vom Golf und könnten bald noch weiteren Zuwachs bekommen.

    Vom 28.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus