Swissport erhält Teile von HNA-Kredit zurück

09.05.2018 - 07:58 0 Kommentare

Swissport hat von ihrer Muttergesellschaft, der HNA Gruppe, eine Teilrückzahlung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar erhalten. Wie der Airline-Dienstleister mitteilt, soll der Betrag für den Abbau von Schulden genutzt werden.

Ein Gebäude des Airline-Dienstleisters Swissport. - © © Swissport -

Ein Gebäude des Airline-Dienstleisters Swissport. © Swissport

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Endmontage der Boeing 737 Max im Boeing-Werk Renton im US-Staat Washington. 737-Max-Krise bringt ungewisse Zukunft für Boeing

    Hintergrund Nach zwei tödlichen Abstürzen und dem Flugverbot für seinen meistbestellten Flugzeugtyp 737 Max steckt der US-Konzern in einer schweren Krise. Über die Gründe, die Reaktion der Börse und die Einschätzung von Analysten.

    Vom 03.08.2019
  • Airbus-Chef Guillaume Faury Airbus ist erstmals mehr als 100 Milliarden Euro wert

    Nach den guten Auslieferungs- und Bestellzahlen des ersten Halbjahres ist Airbus auch an der Börse weiter im Steigflug und gewinnt seit Jahresbeginn über 50 Prozent an Wert. Analysten sehen weiteres Potenzial. An den Wert von Boeing kommt Airbus allerdings noch nicht heran.

    Vom 16.07.2019
  • Endmontage der Boeing 737 Max im Boeing-Werk Renton im US-Staat Washington. Boeing hofft auf Max-Wiederzulassung im Herbst

    Boeing ist zuversichtlich, dass die 737 Max bis Herbst wieder abheben darf. Jetzt legt der Konzern Geld für Entschädigungen der Airlines und zurück. Die finanziellen Auswirkungen sind massiv. Die Anleger reagieren dennoch gelassen.

    Vom 19.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus