Swissport gewinnt neue Kunden

16.10.2009 - 16:59 0 Kommentare

Swissport Cargo Services hat zwei Vertragsabschlüsse bekannt gegeben. So konnte der Dienstleister die Zusammenarbeit im Frachtbereich mit United Airlines an drei US-Flughäfen verlängern. In London gewann Swissport mit Qantas einen neuen Kunden.

Frachtbeladung eines Flugzeugs - © © Swissport -

Frachtbeladung eines Flugzeugs © Swissport

Swissport International konnte mehrere Vertragsabschlüsse erzielen. So hat Swissport Cargo Services (SCS) den seit 2003 laufenden Vertrag mit United Airlines um weitere Jahre verlängert. SCS wird nun bis mindestens 2012 die Frachtabfertigung an den drei Flughäfen Los Angeles, San Francisco und Chicago-O’Hare für United Airlines abwickeln.

In London-Heathrow hat SCS mit Qantas Freight einen neuen Kunden gewinnen können. Innerhalb der letzten zwei Monate ist dies nach South African Airways und Finnair bereits der dritte neue Kunde in Großbritannien, teilte das Unternehmen mit.

Der neue Qantas-Vertrag umfasst die Frachtabfertigung von vier Flügen inklusive Weitertransport innerhalb Großbritanniens.

Swissport International Ltd. Ist ein Tochterunternehmen der spanischen Ferrovial. Im Auftrag von insgesamt 650 Kunden übernimmt Ferrovial die Bodenabfertigung für über 70 Millionen Passagiere und 3,5 Millionen Tonnen Fracht.

Von: airliners.de mit Swissport
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Chefs von Ryanair und Lauda Motion, Michael O'Leary und Niki Lauda. Lauda Motion bleibt bei Veranstaltern buchbar

    Durch die Partnerschaft mit Ryanair ist Lauda Motion vom touristischen Vertrieb abgeschnitten. Trotzdem bleibt der Ferienflieger mit Reiseveranstaltern im Geschäft - durch eine Hintertür.

    Vom 02.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa-Chef Spohr will Belegschaft verjüngen

    Lufthansa wünscht sich innovationsfreudigere Mitarbeiter. Ältere Lufthanseaten sollen daher mit "attraktiven Angeboten" zum Weggang bewogen werden. Frischer Wind soll dann aus anderen Branchen kommen.

    Vom 19.04.2018
  • Eine Boeing 767 von Azur Air. Deutsche Azur Air wächst vorerst nicht

    Der neue Ferienflieger Azur Air Germany bekommt im Frühjahr zwei Mittelstreckenjets, gibt aber auch zwei Maschinen ab. Für weiteres Wachstum wartet der Carrier auf Bedarf beim Veranstalter Anex Tour.

    Vom 08.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus