Ab Frankfurt

Sunexpress neu nach Marokko

24.08.2012 - 13:51 0 Kommentare

Die deutsche Tochter des Ferienfliegers Sunexpress baut ihre Nordafrikaverbindungen aus. Neben Zielen in Ägypten kommt zum Winterflugplan eine erste Destination in Marokko hinzu.

Leitwerke zweier Boeing 737-800 der SunExpress Deutschland - © © SunExpress -

Leitwerke zweier Boeing 737-800 der SunExpress Deutschland © SunExpress

Sunexpress Deutschland fliegt in diesem Winter erstmals nach Casablanca. Die Tochter der türkischen Sunexpress, die wiederum ein Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines ist, steuert die marokkanische Stadt ab 29. Oktober jeweils montags, mittwochs und freitags an, teilte das Unternehmen mit. Abflughafen ist Frankfurt am Main.

Neu im Flugplan sind auch Verbindungen von Köln/Bonn und Leipzig ans Rote Meer. Ziele dort sind Hurghada, Scharm el Scheich und Marsa Alam. Schwerpunkt von Sunexpress bleibt aber die Türkei. Über 150 Verbindungen pro Woche führen von 24 europäischen Städten zu acht Zielen in der Türkei.

Von: airliners.de mit dpa, Sunexpress
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Sunexpress ist ein Joint-Venture von Lufthansa und Turkish Airlines. Sunexpress baut Winterkapazitäten aus

    Sunexpress hat im Winter ihr Angebot aufgestockt. Im Vergleich zum vergangenen Winter wachse die Sitzplatzkapazität um acht Prozent, teilte die Airline mit. Vor allem die Türkei wird wieder ausgebaut.

    Vom 26.09.2017
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  • Boarding einer Eurowings-Maschine am Flughafen Stuttgart. Eurowings expandiert in Stuttgart

    Eurowings stationiert mehr Flugzeuge in Stuttgart. Der Flughafen erwartet, dass damit der Wegfall von Air Berlin kompensiert werden kann. Die Lufthansa Group wird vor Ort der mit Abstand größte Anbieter.

    Vom 18.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus