Sundair fliegt auch im Winter ab Kassel-Calden

24.04.2017 - 14:59 0 Kommentare

Im vergangenen Winter gab es am Flughafen Kassel kein touristisches Flugprogramm. Das ändert sich in diesem Jahr. Die Charterairline Sundair wird den Airport mit mehrere Zielen verbinden.

Sundair-Werbung am Messestand des Flughafens Kassel auf der ITB 2017 in Berlin. - © © airliners.de -

Sundair-Werbung am Messestand des Flughafens Kassel auf der ITB 2017 in Berlin. © airliners.de

Der neue Kasseler Flughafenchef Lars Ernst hatte es bereits angekündigt: In diesem Winter werden am hessischen Regionalflughafen Flugzeuge abheben. Doch Ziele oder Airlines nannte er nicht. Jetzt ist klar: Sundair wird im Winter mehrere Ziele ab Kassel-Calden anbieten. Es handelt sich dabei um Charterflüge, wie der Airport auf Nachfrage von airliners.de mitteilte.

So wird Sundair den Regionalflughafen im Winterflugplan 2017/2018 mit Hurghada (Ägypten), Gran Canaria und Teneriffa (beides Kanaren) verbinden. Insgesamt sind sechs Charterflüge pro Woche geplant. Im vergangenen Winter war der krisengeschüttelte Airport ohne touristischen Winterflugplan.

Sundair nimmt im Juli den Betrieb am Airport Kassel-Calden auf. Die Airline stationiert an dem hessischen Flughafen eine Maschine. Mit dieser werden auch die Winter-Verbindungen durchgeführt. Momentan gibt es am Kassel Airport nur eine Strecke: Aegean Airlines verbindet im Linienverkehr den Flughafen mit Athen. Anlass ist die Kunstausstellung documenta.

© dpa, Swen Pförtner Lesen Sie auch: Hessen sieht weiterhin Chancen für Airport Kassel-Calden

Das Betriebsdefizit des Kassel Airport war im vergangenen Jahr bei 6,17 Millionen Euro geblieben. Das liegt im Soll der Landesregierung. Das Volumen der Luftfracht verzehnfachte sich auf etwas mehr als 1860 Tonnen. Die Zahl der Passagiere sank von 65.000 auf rund 55.000. In diesem Jahr will der Airport auf 60.000 Fluggäste kommen, 2019 dann auf bis zu 100.000.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Boarding einer Eurowings-Maschine am Flughafen Stuttgart. Eurowings expandiert in Stuttgart

    Eurowings stationiert mehr Flugzeuge in Stuttgart. Der Flughafen erwartet, dass damit der Wegfall von Air Berlin kompensiert werden kann. Die Lufthansa Group wird vor Ort der mit Abstand größte Anbieter.

    Vom 18.10.2017
  • Embraer ERJ-145 der Luxair Luxair, Air Dolomiti, Ryanair, und ganz viel Lufthansa Group

    Aktuelle Streckenmeldungen Etliche Airlines haben ihre Winterflugpläne finalisiert. Zudem tut sich viel im Zuge der Air-Berlin-Zerschlagung. Die Berliner haben derweil die Langstrecken eingestellt. Unsere aktuelle Übersicht in Sachen Netzwerkplanung.

    Vom 18.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus