Sundair holt ersten Airbus nach Berlin

26.07.2017 - 17:06 0 Kommentare

Sundair will bald auch mit eigenen Flugzeugen starten: Die erste Maschine ist nun in Berlin-Schönefeld angekommen und wird nun noch einmal durchgecheckt.

Die erste Maschine der Sundair ist nun in Berlin-Schönefeld stationiert. - © © Sundair -

Die erste Maschine der Sundair ist nun in Berlin-Schönefeld stationiert. © Sundair

Die Stralsunder Fluggesellschaft Sundair blickt dem Start entgegen. Nun sei das erste Flugzeug in Berlin-Schönefeld angekommen und werde dort mehreren Checks unterzogen, sagte Airline-Chef Marcos Rossello zu airliners.de. Der Airbus A320 soll in den nächsten Tagen zum Testflug abheben.

Eine zweite Maschine - ebenfalls von der südamerikanischen Latam - soll demnächst folgen. "Dies hängt allerdings auch von Etihad Engineerings ab", die laut Rossello den C-Check der zweiten A320 durchführen. Die beiden Maschinen sollen in Kassel und Schönefeld stationiert werden.

LBA-Abstimmung läuft noch

Noch fehlt jedoch die Betriebserlaubnis (AOC) sowie die Genehmigungen des Luftfahrt-Bundesamts (LBA) für die beiden Flugzeuge. Wann genau diese erteilt wird, könne man in der kommenden Woche abschätzen, so Rossello. "Dann haben wir alle Daten mit dem LBA abgestimmt."

© Sundair, Lesen Sie auch: Neue Charterairline Sundair will für alle Veranstalter fliegen

Planmäßig will Sundair ab Ende Juli Flüge zu den Kanaren sowie nach Griechenland, Ägypten und Spanien mit den eigenen Maschinen durchführen. Die Airline, die zu 50 Prozent dem Reiseveranstalter Schauinsland gehört, hat am 1. Juli den Betrieb mit geleasten Flugzeugen aufgenommen.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Airbus A320 der Eurowings. Eurowings will Niki Flugzeuge geben

    Mit 15 Maschinen will Niki im Sommer bei Lauda Motion wieder abheben - kommen sollen diese von Lufthansa. Dort wehrt man sich gerichtlich gegen eine entsprechende EU-Auflage. Bei neun Maschinen gibt es nun allerdings ein Einlenken.

    Vom 19.02.2018
  • Boeing 737-800 der TUIfly Tui will die Hälfte ihrer Flugzeuge kaufen

    Der Reisekonzern Tui will künftig mehr Jets selbst kaufen und nur noch die Hälfte seiner Flugzeugflotte leasen. Für die Mittelstrecke hat er zwei weitere Boeing 737 MAX bestellt. Angetrieben wird das Unternehmen von verbesserten Finanzzahlen für das Winterhalbjahr.

    Vom 09.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa-Chef Spohr will Belegschaft verjüngen

    Lufthansa wünscht sich innovationsfreudigere Mitarbeiter. Ältere Lufthanseaten sollen daher mit "attraktiven Angeboten" zum Weggang bewogen werden. Frischer Wind soll dann aus anderen Branchen kommen.

    Vom 19.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus