Nachrichten zu: fluggesellschaft

Jobs zum Thema finden »
  • DaimlerChrysler verkauft firmeneigene Fluggesellschaft

    Stuttgart/Fulda (dpa) - Der Autokonzern DaimlerChrysler trennt sich von seiner firmeneigenen Fluggesellschaft. Käufer der DaimlerChrysler Aviation GmbH ist nach Unternehmensangaben von Freitag in Stuttgart eine Tochterfirma der Aton-Gruppe mit Sitz in Fulda. Wie viel die private Investmentgruppe für die Airline bezahlt, wurde nicht mitgeteilt. Nach Zustimmung der Kartellbehörden soll die Transaktion noch im ersten Quartal 2007 abgeschlossen werden.

    Vom 26.01.2007
  • Weitere Fluggesellschaft startet ab Zweibrücken

    Zweibrücken/Mainz (ddp-rps). Ab März kommenden Jahres wird eine weitere Airline Flüge vom Flughafen Zweibrücken aus anbieten. Es handele sich um eine «namhafte Fluggesellschaft», die von Zweibrücken aus Ziele im europäischen Ausland im Linienbetrieb anfliegen werde, teilte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag in Mainz mit. Weitere Einzelheiten werde Verkehrsminister Hendrik Hering (SPD) am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

    Vom 21.09.2006
  • Anzeige schalten »
  • Boeing 767 der Paraguay Airlines.

    Paraguay bekommt neue Fluggesellschaft

    Paraguay Airlines hat bei der Luftfahrtbehörde des Landes die Anträge für die Erteilung der benötigten Lizenzen zum Betrieb einer Fluggesellschaft eingereicht. Die neue Airline will im Sommer mit zwei Boeing 767-300 Flüge von Asunción nach Madrid aufnehmen.

    Vom 17.04.2014
  • Henriette Fenger Ellekrog

    Topmanagerin verlässt skandinavische Fluggesellschaft

    Henriette Fenger Ellekrog, bislang Executive Vice President bei SAS, verlässt die skandinavische Fluggesellschaft im Oktober. Sie wechselt nach sieben Jahren bei SAS zur dänischen Danske Bank. SAS sucht nun einen Nachfolger.

    Vom 12.08.2014
  • Eine Boeing 747-400 der Garuda Indonesia in Amsterdam.

    FlightConnect vertritt ab sofort indonesische Fluggesellschaft

    Garuda Indonesia will auf dem deutschen Markt mehr Passagiere gewinnen. Deshalb wurde jetzt FlightConnect in Frankfurt als General Sales Agent mit der Repräsentanz betraut. Die Airline unterhält keine direkten Verbindungen zwischen Deutschland und Indonesien, bedient jedoch die Strecken Amsterdam und London nach Jakarta nonstop.

    Vom 08.12.2014
  • Grand China Air gründet neue Fluggesellschaft

    Grand China Air will zusammen mit der Regierung der chinesischen Provinz Yunnan eine neue Regionalfluggesellschaft gründen. Die Tochtergesellschaft von Hainan Airlines soll dabei die Anteilsmehrheit der neuen Airline bekommen. Mit der Gründung einer Airline wollen sich Grand China und die Provinzregierung von Yunnan einen Teil des lukrativen Tourismus- und Luftverkehrsmarkts im Südwesten Chinas sichern.

    Vom 10.06.2008
  • Fluggesellschaft muss Passagiere nach Flugstreichung betreuen

    Eine Fluggesellschaft muss ihre Passagiere mit Essen und Unterkünften versorgen, wenn ein Flug wegen Nebels ausfällt und sich dadurch die Rückreise aus dem Ausland verzögert. Das entschied das Koblenzer Oberlandesgericht (OLG) in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil. Es gab damit einer Klägerin recht, die beim irischen Billigflieger Ryanair einen Rückflug aus dem Spanienurlaub zum Flughafen Hahn gebucht hatte. An dem spanischen Flughafen herrschte jedoch Nebel. Der Flug wurde storniert und die Klägerin auf einen Flug zwei Tage später umgebucht (Az.: 10 U 385/07).

    Vom 02.04.2008
  • Brasilianische Fluggesellschaft TAM steuert wieder Frankfurt an

    Mehr Auswahl bei ihrer Fluganreise bekommen demnächst deutsche Südamerika-Urlauber: Die brasilianische Fluggesellschaft TAM nimmt am 1. Dezember nach mehr als fünf Jahren Pause wieder eine Verbindung von Frankfurt/Main nach São Paulo in den Flugplan auf. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika in Niedererbach (Rheinland-Pfalz) hin.

    Vom 20.11.2007
  • Serbien will staatliche Fluggesellschaft JAT Airway privatisieren

    Belgrad (dpa) - Serbien will die staatliche Luftfahrtgesellschaft JAT Airways privatisieren. Das gab die Kommission für Umstrukturierung und Privatisierung der staatlichen Betriebe am Freitag in Belgrad bekannt. Die Regierung soll bis Monatsende auch einen Privatisierungsberater auswählen, der den Prozess leiten soll. Die Kommission hat sich gleichzeitig gegen die Privatisierung des internationalen Flughafens in Belgrad ausgesprochen.

    Vom 13.07.2007
  • Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Chef der polnischen Fluggesellschaft LOT entlassen

    Warschau (dpa) - Der Aufsichtsrat der polnischen Fluglinie LOT hat Vorstandschef Krzysztof Kapis am Dienstag entlassen. Mit der Unternehmensleitung wurde das Aufsichtsratsmitglied Tomasz Dembski beauftragt, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Abend unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Einzelheiten über die Gründe der Entlassung wurden nicht genannt. Kapis, ehemaliger Chef der Luftaufsichtsbehörde, war erst im März an die Spitze der überwiegend staatlichen Linie gewählt worden.

    Vom 14.11.2006
  • Fluggesellschaft dba eröffnet Verbindung München - Paris

    Die in München beheimatete Fluggesellschaft dba bietet von Montag bis Freitag ab sofort zweimal täglich eine Verbindung von München nach Paris. Samstags und sonntags steht jeweils ein Flug zur Verfügung. Zur Eröffnung der neuen Strecke arrangierte die dba ein Gipfeltreffen über den Wolken mit König Ludwig II. von Bayern (4. von links) und seinem französischen Amtskollegen, dem Sonnenkönig Louis XIV. (3. von links). Neben den zwei Ehrengästen waren heute auch bereits 250 "bürgerliche" Passagiere auf der neuen dba-Strecke von und nach Paris unterwegs. Über den neuen Königsweg nach Paris freuten sich vor dem Erstflug auch die beiden dba-Geschäftsführer Martin Gauss (links) und Peter Wojahn (rechts) sowie der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Dr. Michael Kerkloh (2. von links).

    Vom 06.03.2006
  • Airbus A321 in den Farben der Delta

    Fluggesellschaft Delta gibt Milliardensumme an Aktionäre zurück

    Die US-Fluggesellschaft Delta will bis zum Jahr 2016 zwei Milliarden US-Dollar (1,44 Milliarden Euro) in den Rückkauf eigener Aktien stecken, wie er am Dienstag in Atlanta mitteilte. Zudem soll die Quartalsdividende um die Hälfte auf neun Cent je Aktie steigen. Durch den Aktienrückkauf und die erhöhte Ausschüttung sollen bis Ende 2016 zusätzlich 2,75 Milliarden Dollar an die Anteilseigner fließen. Solche Maßnahmen treiben prinzipiell den Wert der verbleibenden Aktien nach oben.

    Vom 06.05.2014
  • Boeing 717-200 der Blue1

    Finnische Fluggesellschaft halbiert Anzahl der Mitarbeiter

    Die finnische Fluggesellschaft Blue1 hat jetzt angekündigt, bis November ihre Flotte von derzeit neun auf fünf Flugzeuge reduzieren zu wollen. Gleichzeitig soll laut Medienberichten die derzeitige Mitarbeiterzahl beim SAS-Tochterunternehmen von derzeit 320 auf 160 halbiert werden.

    Vom 24.06.2014
  • Ein Flugzeug startet vor der untergehenden Sonne.

    Fluggesellschaft haftet nicht für Maus im Flugzeug

    Sorgt eine Maus im Flugzeug für eine stundenlange Verspätung, so muss die Airline keine Ausgleichszahlung an die betroffenen Passagiere zahlen. Der Nager an Bord ist laut Gericht ein «ein nicht vorhersehbares und nicht beherrschbares Ereignis».

    Vom 09.10.2014
  • Seite: