Nachrichten zu: brasilien

Jobs zum Thema finden »
  • Internationaler Flughafen Salgado Filho in Porto Alegre (Archivfoto aus 2013)

    Fraport übernimmt in Brasilien

    Pünktlich zum Jahresbeginn hat Flughafenbetreiber Fraport den Betrieb an den beiden brasilianischen Airports unter die eigene Regie genommen. Nun sollen beide für einen dreistelligen Millionenbetrag ausgebaut werden.

    Vom 03.01.2018
  • Condor-Erstflug von München nach Recife.

    Condor nimmt neue Brasilien-Route auf

    Kurzmeldung Condor hat Flüge zwischen München und Recife (Brasilien) aufgenommen. Wie die Airline mitteilt, werde die Route einmal wöchentlich angeboten und von einer 767 bedient.

    Vom 09.11.2017
  • Boeing 777 der Swiss.

    Swiss stellt auf Brasilien-Route von Airbus auf Boeing um

    Kurzmeldung Swiss führt ab Anfang Februar vier der wöchentlich sieben Flüge zwischen Zürich und São Paulo mit einer Boeing 777 durch. Ab März soll die bislang zum Einsatz kommende A340 dann komplett ersetzt werden, sagte ein Sprecher zu airliners.de.

    Vom 10.10.2017
  • Let L-410 PR-NOA der NOAR Linhas Aéreas

    Flugzeugabsturz in Brasilien

    Bei einem Flugzeugabsturz im Nordosten Brasiliens sind alle 16 Insassen ums Leben gekommen. Die Let 410 der Regionalfluggesellschaft NOAR stürzte etwa zehn Minuten nach ihrem Start in der Nähe von Recife aus ab.

    Vom 13.07.2011
  • Anzeige schalten »
  • Fraport-Chef Stefan Schulte

    Fraport sucht Übernahmeziele in Brasilien

    Fraport rechnet sich gute Chancen aus, bei den Privatisierungen der brasilianischen Flughäfen zum Zuge zu kommen. Gleichzeitig zeigt der Konzern weiterhin Interesse am Flughafen Athen, den der griechische Staat verkaufen muss.

    Vom 01.09.2011
  • GOL Boeing 737-700

    Brasilien: GOL schluckt WebJet

    Konsolidierung in Brasilien: Die Lowfare-Airline GOL hat den Aufkauf des kleinen Konkurrenten WebJet angekündigt. Die Airline will so ihr innerbrasilianisches Angebot weiter ausbauen.

    Vom 12.07.2011
  • Prospekte der Fraport AG liegen am Donnerstag (05.03.2009) am Flughafen von Frankfurt am Main bei der Bilanz-Pressekonferenz

    Brasilien nennt Mindestgebote für Flughafenprivatisierung

    Die brasilianische Regierung hat die Mindestgebote für drei zu privatisierende Flughäfen veröffentlicht. Die Flughäfen sollen für die Fußball-WM 2014 modernisiert und erweitert werden. An dem Bieterrennen will sich auch der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport beteiligen.

    Vom 14.10.2011
  • Lufthansa Boeing 747-400

    Durchbruch bei Open Sky EU-Brasilien

    Die Verhandlungsführer für ein umfassendes Luftverkehrsabkommen zwischen der EU und Brasilien haben erste Eckpunkte fixiert. So sollen unter anderem künftig alle EU-Airlines ungehindert Direktflüge zu jedem Ort in Brasilien von jedem Ort in Europa aufnehmen können.

    Vom 22.03.2011
  • Anzeige schalten »
  • TAM Boeing 777-300ER in Paris

    Brasilien gestattet Fusion TAM/LAN

    Die brasilianische Luftfahrtbehörde hat ihre Zustimmung zur geplanten Fusion der einheimischen TAM Airlines mit der chilenischen LAN Airlines erteilt. Noch fehlt aber das OK der Wettbewerbshüter.

    Vom 03.03.2011
  • Juristisches Nachspiel für Flugzeugkatastrophe in Brasilien

    Das mit 199 Toten schwerste Flugzeugunglück in der Geschichte Brasiliens im vergangenen Jahr hat ein juristisches Nachspiel. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch (Ortszeit) sollen zehn Verdächtige angeklagt werden, unter ihnen der frühere Chef der nationalen Behörde für Zivilluftfahrt, der ehemalige Präsident des staatlichen Flughafenbetreibers Infraero und der für Flugsicherheit zuständige Direktor der brasilianischen Fluggesellschaft TAM.

    Vom 20.11.2008
  • USA und Brasilien erweitern Luftverkehrsabkommen

    Die USA und Brasilien haben eine Vereinbarung über eine Erweiterung des Luftverkehrs zwischen beiden Ländern beschlossen. Wie das amerikanische Verkehrsministerium gestern bekannt gab, sollen sowohl mehr Passagierflüge als auch mehr Cargoflüge erlaubt werden.

    Vom 27.06.2008
  • Chaos an Flughäfen: Horrorstorys um Luftverkehrsdrama in Brasilien

    Rio de Janeiro (dpa) - Menschen kippen in langen Warteschlangen ohnmächtig um. Andere Passagiere protestieren mit Trillerpfeifen und Clownsnasen, während die Zornigsten sogar Landebahnen besetzen. Zudem wurden schon Hunderte von Entschädigungsklagen gegen Behörden und Fluggesellschaften eingereicht. Seit etwa zwei Monaten herrscht auf den Flughäfen Brasiliens Chaos. Von Verspätungen von mehreren Stunden und von Streichungen waren zuletzt an einigen Tagen bis zu 50 Prozent aller Flüge betroffen. Am Mittwoch beschlossen Senat und Abgeordnetenkammer die Einrichtung zweier Untersuchungsausschüsse.

    Vom 07.12.2006
  • Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Tancredo Neves International Airport in Belo Horizonte

    Flughafen München beginnt Engagement in Brasilien

    Der Flughafen München beteiligt sich am Betrieb des Flughafens Belo Horizonte. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt unterzeichnet. Am Konsortium beteiligt ist auch ein weiterer europäischer Flughafen.

    Vom 14.04.2014
  • Das Logo des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport.

    Fraport versucht neuen Anlauf in Brasilien

    Fraport versucht erneut den Sprung nach Brasilien. Und diesmal hat der Frankfurter Flughafenbetreiber ofenbar gute Karten für die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit dem staatlichen brasilianischen Flughafenbetreiber.

    Vom 11.06.2015
  • Prospekte der Fraport AG liegen am Donnerstag (05.03.2009) am Flughafen von Frankfurt am Main bei der Bilanz-Pressekonferenz

    Fraport geht in Brasilien leer aus

    Flughafenprivatisierung Brasilien hat sich für die dringend notwendige Modernisierung seiner Flughäfen private Firmen an Bord geholt. Der deutsche Anbieter Fraport kam bei der Versteigerung von drei wichtigen Airports aber nicht zum Zug.

    Vom 07.02.2012
  • TAP Portugal fliegt häufiger nach Brasilien

    Die portugiesische Fluggesellschaft TAP baut ihr Streckennetz nach Brasilien aus. Vom 11. Februar an gibt es fünf Mal pro Woche eine Verbindung zwischen Lissabon und Belo Horizonte, teilt die Airline in Frankfurt mit. Die Maschine startet um 10.00 Uhr in Lissabon, Ankunft in Brasilien um 19.00 Uhr. Zudem stockt die TAP die Flugfrequenz von Lissabon nach Brasilia auf. Vom 12. Februar an wird es sechs wöchentliche Verbindungen geben, eine mehr als bisher.

    Vom 31.10.2007
  • Ursache des Flugzeugunglücks in Brasilien weiter unklar

    São Paulo (AFP) - Die brasilianische Luftwaffe hat einen Bericht über einen angeblichen Pilotenfehler als Ursache des verheerenden Flugzeugunglücks von São Paulo zurückgewiesen. Noch seien die Ermittler nicht zu einem abschließenden Ergebnis gekommen, auch seien keine Informationen an die Presse weitergegeben worden, teilte die Luftwaffe am Samstag (Ortszeit) mit. Vor Abschluss der Untersuchungen sei jede Aussage über die Ursache des Unglücks "verfrüht". Das auflagenstarke Wochenblatt "Veja" hatte zuvor berichtet, aus ersten Analysen des Flugschreibers gehe hervor, dass ein Pilotenfehler die Katastrophe ausgelöst habe.

    Vom 29.07.2007
  • Nach Flugzeugunglück in Brasilien: Regierung greift ein

    Brasilia (dpa) - Nach dem Flugzeug-Unglück in Brasilien mit rund 200 Toten will Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva die Zahl der Starts und Landungen in São Paulo deutlich verringern. Wie die Zeitung «O Globo» am Freitag unter Berufung auf Regierungskreise in Brasilia berichtete, wollte Lula bei einer Rede am Freitagabend auch den Abbau der Bürokratie im Luftverkehr bekannt geben. Erwogen werde auch die teilweise Öffnung der Luftverkehrsverwaltung für den privaten Sektor, hieß es. Der Staatschef hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Unfall geäußert und wird deshalb bereits von Beobachtern scharf kritisiert.

    Vom 20.07.2007
  • Führten Sicherheitsmängel der Landebahn zu Flugzeugunglück in Brasilien?

    São Paulo (AFP) - Nach der Flugzeugkatastrophe von São Paulo mit mehr als 200 Toten gehen die Ermittler Hinweisen auf menschliches Versagen nach. Möglicherweise habe eine Fehlentscheidung das Unglück verursacht, es blieben jedoch "alle Hypothesen offen", sagte ein Ermittler am Donnerstag. Der Sender TV Globo zeigte Bilder einer Flughafenkamera, die auf eine stark überhöhte Geschwindigkeit des Airbus A320 der Gesellschaft TAM hindeuten. Erste Mutmaßungen zur Unfallursache betrafen auch gravierende Sicherheitsmängel der Landebahn, die aufgrund fehlender Ablaufrillen bei Regen "seifenglatt" wird, wie ein Pilot auf TV Globo sagte.

    Vom 19.07.2007
  • Seite: