Nachrichten zu: Ryanair

Jobs zum Thema finden »
  • Anzeige schalten »
  • Ryanair erwirkt Gerichtstermin für Donnerstag

    Kurzmeldung Ryanair hat für Donnerstag einen Gerichtstermin in den Niederlanden bekommen. Dies teilt die dortige Pilotengewerkschaft VNV mit; ein Statement aus Dublin steht noch aus. Der Billigflieger geht der Darstellung zufolge gegen einen bevorstehenden Ausstand der niederländischen Piloten vor - offiziell haben diese bislang keinen angesetzt.

    Vom 08.08.2018
  • Niederländische Ryanair-Piloten terminieren Streik

    Kurzmeldung Die niederländischen Ryanair-Piloten haben ihren Streik auf Freitag terminiert. Dies teilte die Gewerkschaft VNV mit. Damit bestreiken Piloten aus Belgien, Deutschland, Irland, den Niederlanden und Schweden den Low-Cost-Carrier am Freitag.

    Vom 09.08.2018
  • Italienische Flugbegleiter verhandeln mit Ryanair

    Kurzmeldung Ryanair startet Ende August in Italien Verhandlungen mit Gewerkschaften über einen Tarifvertrag für Flugbegleiter. Die Gespräche sollen am 27. August beginnen und drei Tage dauern, teilten die Pilotengewerkschaften Anpac und Anpav sowie die Transportvereinigung Fit-Cisl laut Nachrichtenagentur Ansa mit.

    Vom 09.08.2018
  • Anzeigetafel mit gestrichenen Ryanair-Flügen.

    Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

    Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat wegen der Streiks in der vergangenen Woche Klage gegen Ryanair eingereicht. Das Unternehmen will erreichen, dass der Billigflieger für die Flugausfälle und -verspätungen Entschädigung zahlen muss.

    Vom 15.08.2018
  • A320 von Air Malta.

    Ryanair vertreibt Air-Malta-Flüge

    Kurzmeldung Auf der Website von Ryanair sind jetzt 21 Strecken von Air Malta buchbar. Nach Angaben des irischen Billigfliegers sind darunter auch Flüge nach München, Düsseldorf, Frankfurt, Zürich, Genf und Wien. Die Vertriebspartnerschaft der beiden Airlines sollte ursprünglich Ende Juli starten.

    Vom 21.08.2018
  • Flugzeuge von Ryanair am Flughafen Hahn.

    Ryanair-Piloten in Irland nehmen Tarifabkommen an

    Kurzmeldung In Irland ist das Tarifabkommen mit Ryanair von den Mitgliedern der Pilotenvereinigung Ialpa angenommen worden. Wie die Gewerkschaft mitteilte, regelt der Vertrag lediglich die Seniorität in Bezug auf Beförderung, Stationswechsel oder Urlaub für rund 100 direkt angestellte Piloten. Er wurde im August bei einer Schlichtung ausgehandelt.

    Vom 05.09.2018
  • Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ryanair lockert Handgepäck-Verschärfung wieder

    Kurzmeldung Ryanair hat ihre verschärften Gepäckregeln teilweise wieder aufgehoben. Laut Mitteilung dürfen Passagiere, die vor dem 31. August im Normaltarif Flüge gebucht haben, neben einem Handgepäckstück kostenlos einen Koffer aufgeben. Seit dem Wochenende ist ein zweites Handgepäckstück eigentlich verboten.

    Vom 07.09.2018
  • Ryanair verbindet Memmingen mit Israel

    Tel Aviv kommt zurück in den Flugplan am Flughafen Memmingen. Einer Mitteilung des Flughafens zufolge wird Ryanair die Route ab dem 29. Oktober zwei Mal pro Woche ansteuern. Zuletzt hatte Israir die Verbindung im Angebot, davor war auch schon Tuifly geflogen.

    Vom 10.09.2018
  • Ryanair beziffert Kosten möglicher Tarifeinigungen

    Kurzmeldung Ryanair-Vorstand Peter Bellew hat die Kosten für weitere Tarifabschlüsse mit Flugbegleitern und Piloten geschätzt. Laut "Die Zeit" geht Bellew davon aus, dass die Ergebnisse rund 100 Millionen Euro mehr jährlich kosten würden. Bis Weihnachten will Ryanair allein in Deutschland Tarifverträge aushandeln.

    Vom 19.09.2018
  • Boeing 737 von Ryanair.

    Zweite Instanz lehnt Ryanair-AGBs ab

    Fluggastrechteportale arbeiten mit festen Provisionen. Ein Dienstleister hingegen kauft Passagieren ihre Ansprüche ab und macht diese dann geltend. Ryamair stellte dies infrage und zieht den Antrag gegen ein Urteil aus erster Instanz nun zurück.

    Vom 25.09.2018
  • Ryanair streicht Freitag hunderte Flüge

    Kurzmeldung Angesichts der Arbeitskampfmaßnahmen in mehreren Ländern streicht Ryanair für Freitag 190 Flüge. Laut Mitteilung sind dies acht Prozent der geplanten Verbindungen. Am Freitag streiken Flugbegleiter in Belgien, Italien, den Niederlanden, Portugal und Spanien - sowie die niederländischen Piloten.

    Vom 25.09.2018
  • Seite: