Rundschau

Stuttgarts neue Feuerwehrautos und Münchens Deal mit Newark

16.07.2019 - 17:57 0 Kommentare

Am Stuttgarter Flughafen wird die neueste Generation leistungsfähiger Löschfahrzeuge in Dienst gestellt. Und das neue Terminal am Newark Liberty Airport profitiert künftig von bayerischem Know-How. Unsere Tagesübersicht der Kurzmitteilungen und Presseschau.

Die vier neuen Panther-Löschfahrzeuge - © © Flughafen Stuttgart GmbH -

Die vier neuen Panther-Löschfahrzeuge © Flughafen Stuttgart GmbH

Jeden Abend gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Randnotizen des Tages

Mit vier neuen Panther-Löschfahrzeugen von Rosenbauer hat der Flughafen Stuttgart die Flotte der Airport-Feuerwehr verstärkt. Für die Fahrzeuge der neuesten Generation wurden rund vier Millionen Euro investiert. Die bis zu 120 km/h schnellen Panther sind mit jeweils 12.000 Litern Wasser, 750 Litern Schaummittel und 250 Kilogramm Löschpulver unterwegs.

Die Munich Airport International GmbH (MAI), eine Tochtergesellschaft der Flughafen München GmbH, wird das derzeit im Bau befindliche Terminal One am Newark Liberty International Airport (EWR) betreiben. Man habe sich mit Port Authority of New York and New Jersey auf eine entsprechende Kooperation geeinigt, teilte der Flughafen mit.

Zusätzlich zu den 150 Zöllnern am Flughafen Leipzig stellt der Zoll aufgrund des Brexit ab August 76 neue ein. Derzeit gebe es 40.000 Anmeldungen pro Woche, der Zoll rechne mit 18.000 zusätzlichen, sagte ein Sprecher des Hauptzollamtes in Dresden.

Ab dem 26. Juli sind rund 4000 Mitarbeiter am Flughafen London-Heathrow zum Streik für höhere Gehälter aufgerufen, teilt die Gewerkschaft Unite mit. Laut Unite hatte der Chef des Airports letztes Jahr eine Gehaltssteigerung von 103 Prozent erhalten.

Der Audio-Anbieter RHA Audio hat einen Adapter vorgestellt, der in Flugzeugen die Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern ermöglicht. Der Wireless Flight Adapter stellt dafür eine Bluetooth-Sendeeinheit bereit. Der Adapter lässt sich dank separat drehbarer Klinkenstecker auch in die in Flugzeugen üblichen Doppel-Klinkenbuchsen.Foto: RHA Audio

Lesetipp

Die Flugbegleiter-Organisation UFO hat ihre Mitglieder bei Eurowings zu einer Urabstimmung über einen Streik aufgerufen. Doch nach mehreren Krisen ist nicht klar, wie durchsetzungskräftig die Gewerkschaft überhaupt ist, schreibt tagesschau.de.

Der Flughafen Zürich ist von einem bereits geschlossenen Vertrag mit einem Werbevermarkter zurückgetreten, der Reklame für das Fluggastrechteportal Cancelled.ch gebucht hatte. Werbung, die für Partner des Flughafens negative Auswirkungen hat, könne abgelehnt werden, berichtet "20 Minuten".

CO2-neutrales Kerosin ist zwar technisch umsetzbar, allerdings nach wie vor keine praktikable Lösung zur Senkung der Emissionen der Airlines, weil es schlicht zu teuer ist. Es bedarf staatlicher Förderung, argumentiert die "Gründerszene".

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die vier neuen Panther-Löschfahrzeuge Stuttgarts neue Feuerwehrautos und Münchens Deal mit Newark

    Rundschau Am Stuttgarter Flughafen wird die neueste Generation leistungsfähiger Löschfahrzeuge in Dienst gestellt. Und das neue Terminal am Newark Liberty Airport profitiert künftig von bayerischem Know-How. Unsere Tagesübersicht der Kurzmitteilungen und Presseschau.

    Vom 16.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus