Stuttgart verliert im Sommer einige Ziele

21.03.2017 - 09:44 0 Kommentare

Der Airport Stuttgart muss insgesamt zehn Ziele in diesem Sommer aus seinem Portfolio streichen. Es kommen auch einige dazu - allerdings nicht genug, um die Vorjahreszahl zu erreichen.

Blick auf das Vorfeld des Stuttgarter Airports. - © © Flughafen Stuttgart -

Blick auf das Vorfeld des Stuttgarter Airports. © Flughafen Stuttgart

118 Ziele werden Airlines vom Flughafen Stuttgart aus in diesem Sommer anfliegen. Dies ist nach Unternehmensangaben ein leichtes Minus - im Sommerflugplan 2016 standen noch 120 Ziele. Allerdings ist die Zahl der Länder leicht angewachsen: Statt 33 Nationen (2016) sollen in diesem Sommer 34 Länder an die baden-württembergische Landeshauptstadt angeschlossen werden.

Insgesamt kommen acht Ziele neu ins Portfolio des Airports. Aus dem Flugplan streichen muss der Flughafen hingegen insgesamt zehn Destinationen. Grund dafür ist vor allem Air Berlin, die Airline steckt derzeit in einer tiefgreifenden Umstrukturierung.

Das ändert sich bei den Zielen am Flughafen Stuttgart

Neue Ziele im Flugplan Nicht mehr im Flugplan Fluggesellschaft
Almeria - Germania
Figaris - Eurowings
Lissabon - TAP Portugal
Osijek - Eurowings
Paphos - Germania
Pisa - Germania
Stockholm - SAS
Zakinthos - Condor
- Abu Dhabi Air Berlin
- Alicante Air Berlin
- Bacau Blue Air
- Berlin-Schönefeld Eurowings
- Elazig Sunexpress
- Florenz Air Berlin
- Jersey Air Berlin
- Guernsey Air Berlin
- Ras Al Khaimah Sunexpress
- Rimini Air Berlin

Die Tabelle listet die Destinationen auf, die im Sommerflugplan 2017 neu angeboten werden beziehungsweise wegfallen. Alle Angaben sind im Vergleich zum Sommerflugplan 2016.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Boarding einer Eurowings-Maschine am Flughafen Stuttgart. Eurowings expandiert in Stuttgart

    Eurowings stationiert mehr Flugzeuge in Stuttgart. Der Flughafen erwartet, dass damit der Wegfall von Air Berlin kompensiert werden kann. Die Lufthansa Group wird vor Ort der mit Abstand größte Anbieter.

    Vom 18.10.2017
  • Boeing 747 der Lufthansa am Berliner Airport Tegel. Wie Lufthansa die "Königin der Lüfte" in Tegel abfertigt

    Eine Boeing 747-400 ist eigentlich eine Maschine, die in Berlin-Tegel nichts zu suchen hat. Zu groß ist die "Queen of the Skies". Dennoch fliegt Lufthansa nach dem Aus von Air Berlin mit dem Jumbo zwischen Berlin und Frankfurt.

    Vom 15.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus