Sturmtief behindert Flugverkehr im Nordosten

06.10.2017 - 10:04 0 Kommentare

Das Sturmtief "Xavier" hat im Nordosten Deutschlands für Verzögerungen im Flugverkehr geführt. Die beiden Berliner Flughäfen mussten vorübergehend die Abfertigung einstellen. Auch in Hamburg und Hannover kam es zu Verzögerungen. Der Sturm sorgte auch am Boden und bei der Bahn für große Probleme.

Sturm am Flughafen Hamburg. - © © Hamburg Airport -

Sturm am Flughafen Hamburg. © Hamburg Airport

Von: dh mit dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airbus der Air China am Flughafen Wien. Air China zeichnet Airport Wien aus

    Air China hat die Bodenverkehrsdienste des Flughafen Wiens als "Best Ground Handling Agent" ausgezeichnet. Bewertet werden dabei jährlich laut Flughafen die Pünktlichkeit bei der Flugzeugabfertigung, garantierte Sicherheit auf dem Vorfeld, Zuverlässigkeit bei der Gepäckabfertigung und Kundenzufriedenheit. Air China fliegt bis zu vier Mal pro Woche nach Wien.

    Vom 08.11.2017
  • Einweiser auf dem Vorfeld des Flughafens Köln/Bonn. Bahn in Köln/Bonn erneut gesperrt

    Am Flughafen Köln/Bonn muss erneut die große Start- und Landebahn gesperrt werden. Wegen Dauerregens konnten die Wartungsarbeiten im Oktober nicht zu Ende gebracht werden, daher wird die Piste laut Airport in der Nacht vom 11. auf den 12. November noch einmal gesperrt. Da derzeit auch die Querwindbahn saniert wird, müssen Flüge in dieser Zeit umgeleitet werden.

    Vom 06.11.2017
  • Der Airport Tegel ist der größere der beiden Berliner Flughäfen. Berliner Senat hält offenbar an Tegel-Aus fest

    Obwohl die Berliner in einem Volksentscheid für die Offenhaltung des Flughafens Tegel gestimmt hatten, sieht der Senat offenbar keine Veranlassung, bereits vergebene Aufträge für die Nachnutzung zu kündigen. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, wurde der Vertrag des Geschäftsführers der landeseigenen Tegel Projekt GmbH, Philipp Bouteiller, jetzt um weitere zwei Jahre verlängert. Er hätte im März 2018 geendet.

    Vom 02.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus