Streckenausbau: Alitalia eröffnet Flugverbindung Mailand - Wien

28.10.2013 - 14:08 0 Kommentare

Nach längerer Pause hat Alitalia wieder Flüge von Mailand nach Wien im Flugplan zu stehen. Im Gegensatz zu ihren Mitbewerbern, steuert Alitalia den City Airport der norditalienischen Mode- und Bankenmetropole an.

Eröffnung der Verbindung Mailand Linate - Wien durch Alitalia am 28. Oktober 2013 - © © Flughafen Wien -

Eröffnung der Verbindung Mailand Linate - Wien durch Alitalia am 28. Oktober 2013 © Flughafen Wien

Alitalia hat am Montag eine Flugverbindung zwischen dem Mailänder Stadtflughafen Linate und Wien eröffnet. Die neue Verbindung wird zweimal am Tagesrand bedient. Am Samstag wird jedoch nur der Morgenflug und am Sonntag der Abendflug angeboten. Zusätzlich zur bestehenden Verbindung nach Rom bedient Alitalia damit nach längerer Pause wieder zwei Destinationen direkt ab Wien.

Die neuen Flüge starten um 7.00 sowie um 16.55 Uhr ab Mailand-Linate und erreichen Wien nach 1,5 Stunden Flugzeit um 8.30 Uhr sowie um 18.25 Uhr. Zurück geht es um 9.20 Uhr und um 19.05 Uhr. Eingesetzt wird ein Regionaljet vom Typ Embraer E-175.

Neben Alitalia fliegen auch Austrian Airlines und Niki zwischen Wien und Mailand. Die beiden österreichischen Carrier steuern jedoch den Flughafen Malpensa an, der gut 45 Kilometer nordwestlich von Mailand liegt.

Von: airliners.de mit Flughafen Wien
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Flugzeug der Lufthansa. Lufthansa prüft Details zur Übernahme von Alitalia

    Nach Air Berlin könnte sich Lufthansa einen weiteren insolventen Konkurrenten einverleiben: In Italien gilt die Lufthansa Group als Favorit für die Übernahme großer Teile von Alitalia. Der italienische Markt ist interessant.

    Vom 05.10.2017
  • Flugzeuge von Alitalia und Air Berlin. Warum Air Berlin und Alitalia nur fast vergleichbar sind

    Hintergrund Air Berlin ist pleite, Alitalia auch. Beide Fluggesellschaften waren Teil der Etihad-Equity-Alliance und bei beiden laufen jetzt die Insolvenzverfahren. Da hören die Ähnlichkeiten aber auch schon auf. Ein Überblick.

    Vom 12.09.2017
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus