Straßentunnel am Flughafen Frankfurt wird für mehrere Monate gesperrt

15.09.2016 - 10:00 0 Kommentare

Am Flughafen Frankfurt wird ein Straßentunnel vorraussichtlich bis Ende Juni 2017 gesperrt. Grund: Ein neuer Stadtteil, derzeit noch im Bau, soll an die S-Bahn angebunden werden.

2019 soll die S-Bahn Station von Gateway Gardens in Betrieb gehen (Illustration).

2019 soll die S-Bahn Station von Gateway Gardens in Betrieb gehen (Illustration).
© Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens

"Gateway Gardens" heißt das neue Büro- und Gewerbegebiet am Frankfurter Flughafen.

"Gateway Gardens" heißt das neue Büro- und Gewerbegebiet am Frankfurter Flughafen.
© Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens

Autofahrer müssen im Bereich des Frankfurter Flughafens in den kommenden Monaten mehr Zeit mitbringen: Ab Donnerstag wird der Straßentunnel Unterschweinstiege komplett gesperrt. Diese Sperrung dauere vermutlich bis Ende Juni 2017, sagte Ursula Eickhoff, Sprecherin der Deutschen Bahn für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Es werde eine großräumige Umleitung eingerichtet. Vor allem Flugreisenden werde eine etwas frühere Anreise empfohlen.

Grund für die Tunnelsperrung sind Bauarbeiten für einen neuen S-Bahn-Tunnel, der zum Teil direkt unter dem Straßentunnel Unterschweinstiege verläuft. Die geänderte Streckenführung der S-Bahn soll künftig den neuen Stadtteil Gateway Gardens nordwestlich des Frankfurter Kreuzes an den öffentlichen Nahverkehr anbinden.

Ingenieur Norman Wille, verantwortlich für die Verkehrsführung während der Bauphase, riet betroffenen Autofahrern, auf die Ausschilderungen und nicht auf ihr Navigationssystem zu setzen. Mit der Tunnelsperrung falle zudem nur eine der drei Hauptverbindungen zum Flughafenterminal 2 weg, hieß es. Als Faustregel gelte, dass der Verkehr zum Terminal 1 über die B 43 führe.

© G&P, OFB, Lesen Sie auch: Frankfurt: EU fördert Bahnanschluss von «Gateway Gardens»

Der Stadtteil, an dem derzeit gebaut wird, liegt mit Büro- und Konferenzgebäuden, Hotels und Gastronomie direkt gegenüber Terminal 2 des Flughafens. Die bestehende S-Bahn-Strecke zwischen dem Hauptbahnhof und dem Flughafen wird in Richtung Osten verlegt und um die Haltestelle Gateway Gardens erweitert. Die Strecke soll nach Bahn-Angaben Ende 2019 fertig gestellt sein.

Während sich die Fahrt von der Frankfurter Innenstadt zum Flughafen durch die veränderte Streckenführung und die zusätzliche Haltestelle geringfügig verlängern wird, sollen sich die Reisezeiten der Pendler von und nach Gateway Gardens erheblich verkürzen.

Die Stadt rechnet damit, dass in Zukunft rund 14.000 Fahrgäste täglich die Station "Gateway Gardens" nutzen. Die Gesamtkosten des Vorhabens liegen bei rund 223 Millionen Euro, davon trägt der Bund 112 Millionen Euro.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Lufthansa fordert weniger Slots für vier Airports

    Lufthansa verschärft den Ton in der Diskussion um die Verspätungsproblematik und richtet einen Appell an die Bundesregierung. Experten sehen in der Forderung andere Beweggründe als offiziell angegeben.

    Vom 28.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus