Steuerzahlerbund verleiht «Fass ohne Boden» an Landkreis Cuxhaven

11.07.2007 - 10:00 0 Kommentare

Cuxhaven (ddp-nrd). Den vom Bund der Steuerzahl (BdSt) vergebenen Negativpreis «Fass ohne Boden» hat der Landkreis Cuxhaven bekommen. Grund seien die hohen Verluste der Flughafen-Betriebsgesellschaft Cuxhaven/Nordholz, die seit der offiziellen Inbetriebnahme des Flughafens 2002 angefallen seien, sagte der Vorsitzende des BdSt Niedersachsen und Bremen, Axel Gretzinger, am Mittwoch in Cuxhaven.

Für die Steuerzahler sei keine Besserung in Sicht, da die Planungen des Landkreises weitere millionenschwere Subventionen bis 2016 vorsähen. Mit dem «Fass ohne Boden» verknüpfe der Steuerzahlerbund eine letzte Schonfrist bis 2009. Wenn sich bis dorthin die Wirtschaftlichkeit nicht nennenswert verbessern habe, sollte der Flughafen geschlossen werden, hieß es.

Gretzinger zufolge erwirtschaftete der Flughafen bis 2006 Defizite in Höhe von insgesamt rund 4,3 Millionen Euro, die hauptsächlich vom Steuerzahler getragen würden. Die ursprünglichen Planungen sahen den Angaben zufolge vor, mit Investitionen von rund sieben Millionen Euro auf dem zuvor ausschließlich militärisch genutzten Flugplatz ein Drehkreuz für Frachtverbindungen und Passagiercharterverkehr im Norden zu etablieren.

Die in den Wirtschaftsplänen optimistisch kalkulierten Flugbewegungen seien aber nicht erreicht worden, sagte Gretzinger. Ein Anfang 2007 erneut drohender Flughafenkonkurs habe nur abgewendet werden können, weil sich der Landkreis Cuxhaven vertraglich festgelegt habe, bis 2016 den für die Aufrechterhaltung des Betriebs notwendigen Liquiditätsbedarf von durchschnittlich 250 000 Euro jährlich gemeinsam mit der Stadt Cuxhaven und der Gemeinde Nordholz zu tragen.

Von: ddp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Blick auf den Flughafen Frankfurt. Deutschlands Airport-Primus legt im Juli zu

    Mehr Passagiere, mehr Flugbewegungen, mehr Fracht: Das ist die Monatsbilanz des Airports Frankfurt. Doch nicht nur Deutschlands größter Flughafen macht Betreiber Fraport Freude.

    Vom 10.08.2017
  • Baufahrzeuge und Arbeiter sind am 17.10.2017 auf der aktuellen Vorfeld-Baustelle auf dem Flughafen Hamburg bei einer Presseführung über die Baustelle zu sehen. Verzögerungen durch Vorfeldbaustelle in Hamburg erwartet

    Passagiere in Hamburg müssen bis Mitte nächsten Jahres Geduld für die Abfertigung mitbringen. Während der aktuell vierten Bauphase am Hauptvorfeld sei durch längere Abfertigungswege und mehr Bodenverkehr vor allem in Spitzenzeiten mit Verzögerungen zu rechnen, teilte Hamburg Airport mit.

    Vom 17.10.2017
  • Ein Mitarbeiter des Flughafens Kassel-Calden Entscheidung über Rückstufung von Kassel zieht sich

    Das Land Hessen will erst nach Start des Winterflugplans in Kassel über die Zukunft des defizitären Airports entscheiden. Auch das gerade angekündigte Flugangebot für den Sommer 2018 werde eine Rolle spielen. Die schwarz-grüne Landesregierung hatte im Koalitionsvertrag vereinbart, den Regionalflughafen auf den Prüfstand zu stellen und über eine Rückstufung zu entscheiden.

    Vom 17.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus