Stadt Krefeld lehnt Kapazitätserweiterung am Airport Düsseldorf ab

10.08.2016 - 08:30 0 Kommentare

Der Flughafen Düsseldorf will seine Kapazitäten erweitern. Die Stadt Krefeld lehnt das einem Medienbericht zufolge ab. Es wird auch begründet, warum.

Terminal am Airport in Düsseldorf - © © Flughafen Düsseldorf - Andreas Wiese

Terminal am Airport in Düsseldorf © Flughafen Düsseldorf /Andreas Wiese

Die Stadt Krefeld lehnt den Antrag des Düsseldorfer Flughafens auf Kapazitätserweiterung ab. Die Logik sei nicht nachvollziehbar, eine Beurteilung der Auswirkungen auf Krefeld anhand der unzureichenden Unterlagen unmöglich, zitiert "RP Online" aus einer Stellungnahme der Stadt an die Bezirksregierung.

Der Flughafen Düsseldorf hat eine Änderung der Betriebsgenehmigung beantragt. Dadurch sollen zu Spitzenzeiten 60 statt bisher 47 Flüge pro Stunde starten dürfen. Damit möchte der Airport sein maximales Jahreskontingent von derzeit 256.000 auf 318.000 Flugbewegungen ausweiten.

Von der Erweiterung wäre auch Krefeld betroffen. Eine Anflugroute und drei Abflugrouten queren laut "RP Online" das Stadtgebiet. 37 Prozent aller Starts erfolgten über Krefelder Gebiet, hieß es, und zwar in einer Höhe, die zum Teil deutlich niedriger sei, als der Flughafen es in seinen Berechnungen unterstelle. Die Lärmbelastung sei schon jetzt hoch, eine Steigerung nicht hinnehmbar.

© Flughafen Düsseldorf, Lesen Sie auch: Politischer Gegenwind für Pläne des Düsseldorfer Flughafens

Die Kapazitätserweiterung ist politisch umstritten. Aus Sicht des Airports hindert die derzeitige Betriebsgenehmigung den Flughafen daran, zu wachsen. Der Flughafenverband ADV gibt für die deutschen Airports für 2015 ein durchschnittliches Wachstum der Passagierzahlen von 3,9 Prozent an, in Düsseldorf liegt der Wert bei 2,9 Prozent.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse des Flughafens Frankfurt. Kötter in Düsseldorf: Beteiligte treffen sich

    Seit Wochen hakt es immer wieder an den Fluggastkontrollen am Airport Düsseldorf: Der Sicherheitsdienstleister Kötter kämpft mit Personalmangel. Nun soll ein Gespräch zwischen den Beteiligten eine Lösung bringen.

    Vom 20.10.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus