Spürhund am Frankfurter Flughafen erschnüffelt zweimal Kokain

02.11.2018 - 17:11 0 Kommentare

Am Frankfurter Flughafen hat ein Rauschgiftspürhund vier Kilogramm Kokain in zwei Reisekoffern gefunden. Laut Zollmitteilung waren die Drogen hinter doppelten Kofferböden versteckt. Die Gepäckstücke wurden vom einer Passagierin aufgegeben, die aus Sao Paulo anreiste. Sie wurde vorläufig festgenommen.

Drogenspürhund Tito. - © © Zoll -

Drogenspürhund Tito. © Zoll

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Die Chefs der vier größten deutschen Flughäfen haben sich in einem Brief an Bundesverkehrsminister Scheuer gewandt. Airport-Chefs stellen sich gegen Lufthansa-Plan

    Vor dem Luftfahrtgipfel wenden sich die Chefs der vier größten deutschen Airports in einem Brief an den Bundeswirtschaftsminister. Die Forderung: Dem Lufthansa-Plan nach einer Slot-Reduzierung eine Absage erteilen.

    Vom 05.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus