Rundschau

Spohr droht Frankfurt und Ryanair blickt nach Osten

11.05.2018 - 19:29 0 Kommentare

Lufthansa-Chef Spohr droht offen, Flugzeuge aus Frankfurter abzuziehen während Ryanair-Boss O'Leary über eine Expansion Richtung Osteuropa nachdenkt. Unsere tägliche Übersicht aller Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Carsten Spohr - © © dpa - Sven Hoppe

Carsten Spohr © dpa /Sven Hoppe

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Das schreiben die Anderen

Aktionärstreffen der Lufthansa Group: Konzernchef Carsten Spohr droht dem Heimatflughafen Frankfurt völlig offen, weitere Flugzeuge abzuziehen und auf die anderen Drehkreuze des Konzerns zu verlagern, beobachtet die "Süddeutsche Zeitung".

© dpa, Daniel Bockwoldt Lesen Sie auch: Spohr droht Frankfurt, weitere Flugzeuge zu verlagern

Fraport will laut "Reuters" die Wartezeiten für Passagiere verringern. Bis Sommer nächsten Jahres soll demnach die Zahl der Kontrollstellen im Terminal 1 von derzeit 15 auf 28 erhöht werden.

Etihad und Qatar haben im vergangenen Jahr hohe Verluste geschrieben. Emirates dagegen legte deutlich zu, erkennt "Aerotelegraph" im direkten Vergleich der Zahlen.

Noch einmal die Hauptversammlung des Kranichs. "Spiegel Online" nimmt diese zum Anlass, um zu analysieren, dass die Tochter Eurowings kaum als Billigflieger gesehen werden kann: Anders als erfolgreiche Low-Coster fliegt Eurowings nicht nur von A nach B, sondern bietet Umsteigeverbindungen mit der Lufthansa an.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Die Kurzmeldungen des Tages

Ryanair plant, weitere Ukraine-Destinationen in ihr Streckennetz aufzunehmen. Gegenüber einer ukrainischen Zeitung bestätigte Airline-Chef Michael O'Leary, dass es sich dabei um Odessa, Charkiw, Dnipro, Cherson und Winnyzja handelt. Oberste Priorität habe allerdings der Ausbau der Kiew-Flüge. Ryanair wird ab Herbst erstmalig in der Ukraine aktiv.

© Copyright

Chiara Ravara ist neue Head of Sales and Marketing bei Ryanair. Laut Mitteilung leitet sie damit die Aktivitäten des Marketing-Teams in 37 Ländern. Die Position war seit drei Jahren unbesetzt.

Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im April 8,2 Millionen Passagiere begrüßt - laut dpa sind das 2,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Für das Minus sind laut AFP-Meldung vor allem die Streiks bei Air France verantwortlich. Die Auslastung stieg um 0,4 Punkte auf 88,1 Prozent.

Swiss Aviation Software (Swiss AS) hat mit dem mexikanischen Billigflieger Viva Aerobus einen Neukunden für ihre MRO-Softwarelösung AMOS gefunden. Wie die Tochter der Swiss International Airlines mitteilte, nutzen unter anderem Swiss, Thomas Cook und Tuifly das System.

Am Flughafen Rostock-Laage ist der Carsharing-Anbieter "App2Drive" gestartet. Wie der Airport mitteilt, bietet der neue Anbieter Fahrzeuge verschiedener Fahrzeugklassen. Die Autos können dabei stunden- und tageweise gemietet werden.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Ryanair bekommt im Frühjahr 2019 die erste Boeing 737 MAX 8. Ryanair-Order und Warnung an die Billigflieger

    Rundschau Ryanair bestellt weitere Boeing 737 Max und ein Easyjet-Exchef warnt die Billigflieger davor, ihren Fokus nicht zu verlieren: Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 24.04.2018
  • Office Park 4 Spatenstich mit DI Oliver Oszwald, Architekt von HNP architects ZT GmbH,  Prof. Heinz Neumann, Architekt von HNP architects ZT GmbH, und Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG (v.l.n.r.) Tanzen im Tower und Spatenstich in Wien

    Rundschau Der Tower am Berliner Flughafen-Tegel könnte zum Club werden und die Airportcity in Wien wächst. Unsere tägliche Übersicht mit der Presseschau und allen Kurzmeldungen des Tages.

    Vom 12.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus