Diskussion um Verlängerung der Berliner U-Bahn zum BER

22.03.2016 - 11:33 0 Kommentare

Eine U-Bahn-Verbindung zum BER - das ist es, was die Berliner SPD jetzt vorschlägt. Um die Schienenanbindung des neuen Hauptstadtflughafens gibt es seit Jahren Streit.

Bahnhof unter dem BER-Terminal - © © FBB - Günter Wicker

Bahnhof unter dem BER-Terminal © FBB /Günter Wicker

Die Neuköllner SPD in Berlin will die Verlängerung der U-Bahnlinie 7 zum neuen BER-Flughafen. Die Forderung solle in das Wahlprogramm der Berliner SPD für die Abgeordnetenhauswahl am 18. September einfließen, hieß es in einer Mitteilung. Der Landesparteitag der Berliner SPD wird am 30. April über das finale Wahlprogramm debattieren und abstimmen.

"Ein Hauptstadtflughafen braucht auch eine Hauptstadtanbindung", sagte Franziska Giffey, Kreisvorsitzende der Neuköllner SPD. Der Berliner Stadtteil Neukölln werde nach der Eröffnung des BER das neue Eingangstor zu Berlin sein. "Berlin baut eine U-Bahn zum Hauptbahnhof, warum nicht auch zum Hauptstadtflughafen?", so Giffey weiter.

Jeder Zweite soll mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen

Derzeit endet die U7 in Rudow, das zum Bezirk Neukölln gehört. Reisende können das letzte Stück zum Flughafen-Gelände in Schönefeld mit einem Bus hinter sich bringen. Die SPD Neukölln zieht nach eigenen Angaben die Verlängerung der U-Bahn-Linie jedoch dem Busverkehr vor.

Die U-Bahn sei außerdem eine sinnvolle Ergänzung des bestehenden Schienenangebots, um dem zu erwartenden Fluggastaufkommen gerecht zu werden, hieß es. Der BER ist bisher für 27 Millionen Passagiere pro Jahr ausgelegt. Das Ziel der Planer: Jeder zweite Reisende reist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

BER-Bahnanbindung wird kontrovers diskutiert

Um die Schienenanbindung des neuen Berliner Flughafens gibt es seit längerem Streit. Gegen die "Dresdner Bahn" - eine geplante Bahntrasse durch Lichtenrade im Berliner Süden, die den Hauptbahnhof mit dem BER verbinden soll - gibt es Widerstand. Das Eisenbahn-Bundesamt hat die von der Bahn bevorzugt oberirdische Lösung genehmigt, die Anwohner kämpfen jedoch für einen Tunnel. Ein anderer Lösungsvorschlag von Studenten der TU Berlin Bewegung stieß auf wenig Begeisterung.

© dpa, Sebastian Kahnert Lesen Sie auch: Neue Idee für Bahnverbindung zum BER

Der BER befindet sich seit 2006 im Bau, die zunächst für Juni 2012 geplante Eröffnung scheiterte bislang an umfangreichen Bau- und Planungsmängeln. Derzeit wird der Betriebsbeginn für das Jahr 2017 angepeilt. Die Bahnanlagen am Hauptstadtflughafen sind jedoch schon fertig gestellt.

Darum fahren täglich Züge in die künftige Endstation, um die Anlage in Schuss zu halten. Gleichzeitig schieben die Züge frische Luftmassen vor sich her in den unterirdischen Bahnhof - das verhindert Schimmelbildung.

Von: ch
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Flughafen BER Jobs
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »
Anzeige schalten »