Spairliners übernimmt Komponentenversorgung für Austrian Airlines

22.02.2016 - 12:05 0 Kommentare

Austrian Airlines und Spairliners haben einen Vertrag zur Komponentenversorgung unterzeichnet. Er umfasst seit Januar das Pooling und die Reparatur von Komponenten für insgesamt siebzehn Embraer E195. Darüber informierte Lufthansa Technik, die Spairliners als Joint Venture mit Air France Industries KLM Engineering & Maintenance betreibt.

Bei Austrian Airlines ersetzen Embraer-Jets die Fokker-Flotte. - © © Austrian Airlines Group -

Bei Austrian Airlines ersetzen Embraer-Jets die Fokker-Flotte. © Austrian Airlines Group

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Gepäck soll in eine Air-Berlin-Maschine verladen werden. Air Berlin dementiert Wisag-Rückkehr

    Air Berlin hat die Gerüchte über eine Rückkehr zum Gepäckabfertiger Wisag am Flughafen Berlin-Tegel dementiert: "Dieser Stand ist kalter Kaffee. Wir machen mit Aeroground weiter." Mehrere Medien hatten berichtet, Air Berlin habe bereits wieder Verträge mit der Wisag ausgehandelt. In letzter Zeit kommt es zu Problemen im Flugverkehr.

    Vom 19.06.2017
  • Eine Boeing 747-400 steht vor der großen Jumbo-Halle bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg. Führungswechsel bei Lufthansa Technik im VIP-Ressort

    Bei Lufthansa Technik gibt es eigenen Angaben nach eine neue Leitung für den Geschäftsbereich "VIP & President Operations". Kai-Stefan Röpke und Thomas Decher koordinieren nun die Wartungsarbeiten dieses Ressorts, nachdem der bisherige Leiter in den Ruhestand ging. Beide waren schon vorher im Unternehmen tätig.

    Vom 18.05.2017
  • Die Auswahl und Auditierung von Werkstätten für Luftfrachtcontainer und -paletten führt Jettainer auf Basis internationaler Branchenstandards sowie spezieller Kundenwünsche durch. Lufthansa-Cargo-Tochter Jettainer und Etihad verlängern Zusammenarbeit

    Auch in den kommenden fünf Jahren wird der Lade-Spezialist Jettainer die Containerflotte von Golf-Carrier Etihad steuern und warten. Wie der Golf-Carrier mitteilte, wurden die Verträge mit der Tochter von Lufthansa Cargo bis 2021 verlängert. In diesem Zeitraum sollen zudem intelligente Container eingeführt werden.

    Vom 10.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus