Sommerflugplan in Bremen beinhaltet neue Ziele

16.03.2016 - 11:30 0 Kommentare

Auch am Airport Bremen gilt bald der Sommerflugplan 2016. So wird zum Beispiel Germania den Flughafen mit neuen Zielen verbinden. Das gilt aber auch für Small Planet Airlines und Express Airways.

Terminalgebäude des Bremer Flughafens. - © © Flughafen Bremen -

Terminalgebäude des Bremer Flughafens. © Flughafen Bremen

Der Flughafen Bremen hat jetzt seinen Sommerflugplan vorgestellt. Dieser beinhaltet einige neue Ziele. Dazu gehören zum Beispiel drei Germania-Strecken: Die Airline verbindet Bremen künftig mit Adana, Ankara, Alaynja-Gazipasa (alles Türkei) sowie Keflavik. Small Planet Airlines wird von Bremen aus in Richtung Haugesund (Norwegen) und Menorca starten.

Ebenfalls neu sind Flüge zwischen dem deutschen Airport und Jerez de la Frontera (Spanien) beziehungsweise Pula (Kroatien). Die Routen werden von Express Airways durchgeführt.

Es gibt außerdem zwei Routen, die im vergangenen Winterflugplan neu aufgenommen worden sind und jetzt im Sommer fortgeführt werden. Dazu gehört zum einen Bremen-Manchester, die Route wird von Ryanair bedient. Zum anderen haben Reisende auch im Sommer die Möglichkeit, mit Twin Jet nach Nürnberg zu fliegen.

Der Sommerflugplan gilt vom 27. März bis zum 29. Oktober. Alle Meldungen zum anstehenden Flugplanwechsel gibt es zum Nachlesen auf unserer Themenseite.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Ticket für die Lounge kostet 23,50 Euro. Neue Lounge am Airport Bremen eröffnet

    Am Flughafen Bremen können Passagiere ab sofort eine neue Lounge nutzen. Sie befindet sich in Terminal 3, wie der Airport mitteilte. Für bestimmte Passagiere von Air France/KLM ist die Nutzung kostenlos, andere Reisende müssen bezahlen.

    Vom 31.05.2017
  • Terminalgebäude des Bremer Flughafens. Airport Bremen bekommt Beinamen

    Der Flughafen Bremen trägt nun den Beinamen des langjährigen Bürgermeisters Hans Koschnick (SPD). Wie der Bremer Senat mitteilt, soll damit der im vergangenen Jahr gestorbene Politiker gewürdigt werden. In Deutschland gibt es mehrere Flughäfen mit Beinamen.

    Vom 05.04.2017
  • Der Airport Bremen ist nun Teil von Flio. Die App deckt eigenen Angaben zufolge Informationen von 900 Flughäfen weltweit ab. Airport Bremen setzt auf Flio-App

    Als erster Airport weltweit setzt der Flughafen Bremen bei digitaler Kundeninformation ausschließlich auf die App Flio. Andere teilnehmende Airports würden noch eigene Apps betreiben, so ein Flio-Sprecher. Laut des Airports sollen die Passagiere alle Infos rund um ihre Flüge bekommen.

    Vom 31.03.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus