Sommerflugplan 2015: Sieben neue Ziele ab Flughafen Köln/Bonn

27.03.2015 - 10:41 0 Kommentare

Vom Flughafen Köln/Bonn aus werden im Sommerflugplan 2015 sieben neue Ziele angeflogen. Und auch zwei neue Fluggesellschaften nehmen den Betrieb am Airport auf.

Der Flughafen Köln-Bonn - © © dpa - Oliver Berg

Der Flughafen Köln-Bonn © dpa /Oliver Berg

Der ab dem 29. März geltende Sommerflugplan 2015 enthält am Flughafen Köln/Bonn insgesamt 115 Ziele in 35 Ländern. Sieben davon sind neu hinzugekommen, teilte der Airport mit. Mit Onur Air und Chalair Aviation nehmen darüber hinaus zwei neue Airlines den Betrieb auf. Insgesamt bedienen im Sommer 26 Fluggesellschaften den Köln Bonn Airport.

Neue Ziele sind das durch Germanwings bediente Larnaca sowie die Ryanair-Ziele Madrid, Riga und Rom-Ciampino. Ebenfalls neu auf dem Sommerflugplan stehen Cluj und Sofia, die beide von Wizz Air bedient werden, wie es weiter hieß. Die französische Chalair Aviation nimmt die Strecke Köln/Bonn-Lyon auf.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Reisende stehen am Haupteingang des Flughafen Schiphol in Amsterdam (Archivfoto). Amsterdam darf Airlines nicht zum Umzug zwingen

    Der Flughafen Amsterdam operiert am Limit. Damit KLM weiter wachsen kann, baut die Schiphol-Group einen Ausweichflughafen und will Fluggesellschaften zum Umzug bewegen. Das machen aber weder die Airlines noch die EU-Kommission mit.

    Vom 14.05.2019
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Interview mit airliners.de "Ein großer Teil der Konsolidierung ist Rightsizing"

    Interview Sun-Express-Chef Jens Bischof spricht im airliners-de-Interview über die Eurowings-Langstrecke in Frankfurt, die Konsolidierung der Branche und warum er trotz der Germania-Lücken nicht an jedem Regionalflughafen Maschinen stationiert.

    Vom 12.04.2019
  • Easyjet-Maschinen am Flughafen Tegel. Easyjet setzt in Tegel wieder auf Wet-Lease-Partner

    Eigentlich wollte Easyjet an ihrer größten deutschen Basis in Berlin-Tegel nur noch eigenes Fluggerät einsetzen. Jetzt greift der Billigflieger erneut auf externe Zusatzkapazitäten zurück. Die Maschinen kommen von einem bekannten Partner.

    Vom 25.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus