Überblick

So performten die Flughäfen 2018

28.01.2019 - 07:08 0 Kommentare

Jahreszahlen der Airports: Frankfurt vergrößert im europäischen Vergleich den Abstand zu Istanbul. In Deutschland aber wachsen andere Flughäfen stärker. Der Überblick.

Die Top-5 der Flughäfen Europas: London-Heathrow, Istanbul-Atatürk, Frankfurt, Amsterdam-Schiphol und Paris-CDG (von oben links). - © © Fotos: AirTeamImages.com/Daniel Nicholson, Olivier Corneloup, Tim de Groot; dpa/Boris Roessle -

Die Top-5 der Flughäfen Europas: London-Heathrow, Istanbul-Atatürk, Frankfurt, Amsterdam-Schiphol und Paris-CDG (von oben links). © Fotos: AirTeamImages.com/Daniel Nicholson, Olivier Corneloup, Tim de Groot; dpa/Boris Roessle

Die fünf großen Flughäfen Europas - London-Heathrow, Paris-Charles-de-Gaulle, Amsterdam-Schipohl, Frankfurt und Istanbul - haben im vergangenen Jahr zusammen rund 360,9 Millionen Passagiere abgefertigt. Dies sind gut 16,5 Millionen beziehungsweise fast 4,8 Prozent mehr als im Vorjahr, wie aus den Verkehrszahlen für 2018 hervorgeht, die airliners.de vergleicht.

Den größten Passagierzuwachs verzeichnete im vergangenen Jahr der Frankfurter Flughafen mit einem Plus von 7,8 Prozent. Damit fertigte der Airport in absoluten Zahlen rund fünf Millionen Passagiere mehr ab als noch 2017 und konnte sich stärker vom Istanbuler Flughafen Atataürk abheben. Dort lag das Plus mit sechs Prozent über dem Durchschnittswert aller Airports von 4,9 Prozent. Es folgen Paris (plus vier Prozent), Amsterdam (plus 3,7 Prozent) und London (plus drei Prozent).

Im Ranking der abgefertigten Passagiere bleibt Heathrow an der Spitze. Den zweiten Platz sichert sich Paris vor Amsterdam und Frankfurt. Schlusslicht war im vergangenen Jahr der Flughafen Atatürk in Istanbul - mit deutlicherem Abstand zu Deutschlands größtem Airport als noch 2017.

Vergleich der Passagierzahlen der Top-5-Airports 2017 und 2018
Airport 2017 2018
LHR 77768949 80102017
CDG 69451657 72229723
AMS 68517991 71053157
FRA 64484614 69514414
IST 64133440 67981446

Quelle: Airport-Angaben, eigene Berechnung

Die deutschen Flughäfen haben im vergangenen Jahr über 244,6 Millionen Passagiere gezahlt. Das sind 9,5 Millionen beziehungsweise vier Prozent mehr als 2017. Dies lässt sich auf Grundlage der monatlichen ADV-Verkehrsstatistiken errechnen.

15 der 22 ADV-Flughäfen verzeichnen auf Jahressicht ein Wachstum - an acht Airports hingegen gingen die Passagierzahlen im vergangenen Jahr zurück. Prozentual betrachtet das größte Minus im Passagiergeschäft verzeichnet der Flughafen Hahn, gefolgt vom Airport Weeze. Das größte Plus verbucht auf Jahressicht der Flughafen Dortmund:

Veränderungen Passagierzahlen 2017/18
Angaben in Prozent
TXL 7.5
SXF -1.1
BRE 0.8
DTM 14.2
DRS 3.1
DUS -1.4
ERF -7.1
FRA 7.8
FDH 4.6
HHN -15.3
HAM -2.2
HAJ 7.7
FKB 0.5
CGN 4.6
LEJ 8.7
MUC 3.8
FMO 6
NUE 6.7
PAD -0.6
SCN -9.6
STR 7.8
NRN -11.5

Quelle: ADV, eigene Berechnung

Nach wie vor die meisten Passagiere in Deutschland begrüßen die Flughäfen Frankfurt, München und Düsseldorf. Die beiden Berliner Airports kommen zusammen auf 34,7 Millionen Passagiere und schieben sich damit erneut an Düsseldorf vorbei.

Entwicklungen von Flugbewegungen und Fracht

Auch hinsichtlich der Flugbewegungen sind die deutschen Airports größtenteils auf Wachstumskurs. Für alle ADV-Flughäfen zusammen ergeben sich mehr als 2,4 Millionen Starts und Landungen - plus 4,2 Prozent.

In dieser Kategorie verbuchen sogar 17 der 22 Airports Zuwachs. Prozentual gesehen das stärkste Plus weisen Paderborn/Lippstadt, Dortmund und Leipzig/Halle aus. Geschrumpft ist der Wert unter anderem am Hahn und und Erfurt.

Veränderungen Flugbewegungen 2017/18
Angaben in Prozent
TXL 7.8
SXF 4.6
BRE 3.6
DTM 16.3
DRS 3.6
DUS -1.3
ERF -7.3
FRA 7.7
FDH 0.6
HHN -7.4
HAM -2.1
HAJ 4.7
FKB 1.1
CGN 2.0
LEJ 13.5
MUC 2.2
FMO 5.4
NUE 3.1
PAD 18.3
SCN 2.6
STR 7.4
NRN -5.8

Quelle: ADV, eigene Berechnung

Im Frachtbereich liegen die Flughäfen hingegen deutlich auseinander. Zehn Airports weisen hier Wachstum im Vergleich zum Vorjahr aus - zwölf nicht. Alle 22 Airports kommen zusammen auf rund 5,0 Millionen Tonnen - plus 1,4 Prozent. Mit das stärkste Wachstum - sowohl prozentual, als auch absolut - verbucht der Flughafen Hahn. Prozentual war das Minus in Dortmund und Münster/Osnabrück auf sehr geringem Niveau am größten.

© AirTeamImages.com, Roman Becker Lesen Sie auch: So performten Deutschlands große Frachtdrehkreuze 2018 Analyse

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Anzeige schalten »