Das plant Eurowings mit der Langstrecke

08.02.2018 - 08:00 0 Kommentare

Brussels geht ab dem Sommer nicht nur für Eurowings auf die Langstrecke, sondern betreibt bald auch für die Lufthansa-Billigplattform das "Long Haul Centre of Excellence". Die Pläne im Einzelnen.

"Best"-Bereich einer Eurowings-Langstreckenmaschine.

"Best"-Bereich einer Eurowings-Langstreckenmaschine.
© Eurowings

A340 der Lufthansa Group in der Lackierung für Eurowings.

A340 der Lufthansa Group in der Lackierung für Eurowings.
© Eurowings

Brussels wird eine stärkere Rolle bei der Weiterentwicklung der Eurowings-Langstrecke einnehmen. Die Belgier sollen künftig von Brüssel aus das schnell wachsende Segment der Lufthansa-Billigplattform organisieren, kündigte CEO Thorsten Dirks in einer Mitteilung an. Die gerade bei EU-Lobbyisten bekannte Marke solle erhalten bleiben:

Brussels Airlines bleibt Brussels Airlines. Die Airline wird auch in Zukunft eine Marke mit starkem belgischem 'Touch' sein.

Thorsten Dirks, CEO von Eurowings

Unter anderem solle das "Long Haul Center of Excellence" neu geschaffen und in Brüssel angesiedelt sein. Brussels Airlines habe über viele Jahre eine überragende Expertise im Bereich Langstrecke aufgebaut, von der Eurowings sehr profitieren werde, begründete der Manager die Entscheidung.

Langstreckenüberblick Brussels und Eurowings

Eurowings werde im laufenden Jahr mit Brussels Airlines nach eigenen Angaben 20 Langstreckenjets an den Standorten Brüssel, Düsseldorf und München betreiben. Eine Sprecherin erläutert auf Nachfrage:

  • zehn A330, die Brussels für Brussels betreibt;
  • zwei A340, die Brussels für Eurowings betreibt;
  • eine A330, die Brussels für Eurowings betreibt;
  • sieben A330, die Sunexpress für Eurowings betreibt.

Bislang wird die Eurowings-Langstrecke noch komplett von Sunexpress bedient. Sieben A330-Flugzeuge heben vom Airport Köln/Bonn aus ab. Ab dem Sommer fliegen zusätzlich zwei A340-Flugzeuge und eine A330-Maschine betrieben von Brussels ab Düsseldorf zu Zielen in den USA. Im Winter verlagert sich dann das Langstreckengeschäft von Eurowings in NRW komplett nach Düsseldorf.

Die Langstreckenflotte von Eurowings

Darstellung: airliners.de

Zusätzlich sollen ab April auch vom Lufthansa-Hub München aus Langstreckenmaschinen für Eurowings starten.

Personalrochade bei Brussels

Auch wenn Brussels erst ab dem Sommer mit drei Maschinen für Eurowings fliegt, werden intern alle 58 Flugzeuge des belgischen Carriers schon zur Eurowings-Flotte gerechnet. Dies liegt vor allem am laufenden Integrationsprozess.

Lufthansa hatte Brussels Ende 2016 komplett übernommen. Früheren Angaben zufolge soll der belgische Carrier bis 2019 in die Low-Cost-Marke integriert werden. Allerdings stammt dieser Zeitplan noch aus der Zeit, bevor die Lufthansa-Tochter den Wegfall von Konkurrentin Air Berlin kompensieren musste.

Laut mehrerer Medienberichte gab es über die Eigenständigkeit der Marke Brussels zuletzt einen internen Machtkampf. So hatte der scheidende Brussels-CEO Bernard Gustin in Interviews mehrmals betont, dass die Airline nicht aufgelöst werde. Lufthansa-Konzernchef Carsten Spohr soll zuletzt auch wegen schwächelnder Zahlen von Brussels "die Geduld verloren" haben und Gustin ausgetauscht haben.

© Brussels Airlines, Lesen Sie auch: Lufthansa baut Spitze von Brussels um

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Maschinen der Eurowings Europe am Flughafen Wien: Der Billigflieger will zukünftig mit 210 Flugzeugen starten. So will Eurowings 2018 wachsen

    Ausblick Die Lufthansa-Tochter Eurowings will im kommenden auf 210 Maschinen wachsen. airliners.de stellt dar, wo das Wachstum stattfinden soll. Das Aus der Air Berlin ist dabei nicht der einzige Punkt.

    Vom 28.12.2017
  • Lufthansa und Brussels Airlines. Brussels und Lufthansa streiten über den Kurs

    Bei Brussels Airlines drohen laut mehrerer Medienberichte zu Wochenbeginn personelle Veränderungen an der Spitze. Hintergrund ist wohl Uneinigkeit über die Integration des belgischen Carriers in Eurowings.

    Vom 05.02.2018
  • Leitwerk einer Air-Berlin-Maschine. Das lange Ende der Air Berlin

    Rückblick Der Fall der Air Berlin ordnet die Machtverhältnisse am europäischen Himmel neu. Lufthansa, Easyjet sowie IAG kaufen Teile der Konkurrentin. Auf der Strecke bleiben viele Mitarbeiter. airliners.de blickt auf die Pleite des Jahres zurück.

    Vom 29.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »