So verteilen sich die Airlines am BER

08.05.2019 - 16:39 0 Kommentare

Die Eröffnung des BER rückt näher: Jetzt gibt die Flughafengesellschaft die Verteilung der Airlines in den Terminals bekannt. Easyjet und Lufthansa teilen sich das Hauptterminal. Ryanair bleibt in Schönefeld-alt.

Ein Mann mit Signalweste läuft durch eine Abflughalle im Nordpier des neuen Hauptstadtflughafens. - © © dpa - Ralf Hirschberger

Ein Mann mit Signalweste läuft durch eine Abflughalle im Nordpier des neuen Hauptstadtflughafens. © dpa /Ralf Hirschberger

Die Berliner Flughafengesellschaft hat rund eineinhalb Jahr vor der geplanten Inbetriebnahme des BER mitgeteilt, welche Terminals die verschiedenen Fluggesellschaften künftig nutzen werden. Die Aufteilung geschehe im Rahmen der konkreten Vorbereitungen des Flugbetriebs am BER, teilte die Flughafengesellschaft mit.

So werden Easyjet und Lufthansa künftig im zentralen Hauptterminal T1 zu finden sein. Das sich derzeit noch im Bau befindliche Terminal T2 mit direkter Anbindung an das Pier Nord wird Standort von Eurowings.

© AirTeamImages.com, Markus Mainka Lesen Sie auch: Easyjet will in Berlin weiter wachsen

Ryanair wird weiter die alten Terminals des Flughafens Schönefelds nutzen, die künftig zum Terminal T5 am BER umgewidmet werden. Die Verteilung der weiteren insgesamt rund 80 Airlines an die Gates soll schrittweise in den kommenden Wochen erfolgen.

Start der gemeinsamen Planung

"Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des BER kommen in eine neue Phase", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Nachdem sich der Flughafen, die Airlines und die anderen Partner bereits einzeln mit dem Start des Flugbetriebs beschäftigt haben, starte jetzt die gemeinsame Vorbereitung.

Dazu habe die Flughafengesellschaft die Airlines, alle beteiligten Behörden und die zuständigen Bodenverkehrsdienstleister zu einem ersten Termin am BER eingeladen.

Der Flughafen hatte ursprünglich im Oktober 2011 eröffnet werden sollen. Mehrere Eröffnungstermine platzten wegen Mängeln am Bau und vor allem an der nicht funktionierenden Entrauchungsanlage im Hauptterminal. Nun soll der Flughafen zum Winterflugplan 2020 eröffnen.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus