Sitzhersteller Recaro meldet Umsatzsprung

28.04.2017 - 10:23 0 Kommentare

Der Flugzeugsitzhersteller Recaro Aircraft Seating hat für das abgelaufene Jahr einen Umsatzanstieg auf 452 Millionen Euro verbucht. Laut Mitteilung des Unternehmens ist dies ein Plus von knapp elf Prozent. Recaro lieferte 2016 mehr als 100.000 Sitze aus.

Recaro-Sitze in einer Halle - © © Recaro -

Recaro-Sitze in einer Halle © Recaro

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Amadeus-Datenzentrum in Erding Amadeus macht mehr Umsatz

    Der Umsatz von Amadeus ist in den ersten drei Quartalen auf 3,7 Milliarden Euro angestiegen. Dies sei ein Plus von fast neun Prozent, heißt es in einer Mitteilung des IT-Dienstleisters. Das Ebitda wuchs zwischen Januar und September um gut zehn Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro.

    Vom 10.11.2017
  • Embraer-Flugzeuge der Modellreihen 190, 175 und 170. Embraer liefert 2017 weniger Flugzeuge aus

    Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat im vergangenen Jahr 210 Flugzeuge ausgeliefert und damit 15 weniger als noch im Vorjahr. Nach einer Mitteilung handelt es sich dabei um 101 kommerzielle Maschinen (79x Typ E170, 12x E190 und 10x E195) sowie 109 Geschäftsreiseflugzeuge.

    Vom 18.01.2018
  • Winglet-Fertigungsstraße bei FACC FACC steuert auf Rekordergebnis zu

    Der österreichische Zulieferer FACC hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bis Ende Dezember rund 564 Millionen Euro Umsatz gemacht. Das sind laut Mitteilung knapp neun Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um einen positiven Einmaleffekt stieg das Ebit um über 640 Prozent auf 40,1 Millionen Euro.

    Vom 18.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus