Sita-Report: Verlorenes Fluggepäck auf Rekordtief

19.04.2018 - 12:14 0 Kommentare

Die Zahl an verlorenem, gestohlenem oder stark beschädigtem Fluggepäck ist auf ein Rekordtief gesunken. Das geht aus dem jährlichen Bericht des IT-Airlinedienstleisters Sita hervor. Reisende in Europa tragen mit durchschnittlich 6,94 betroffenen Gepäckstücken pro 1000 Passagiere das größte Risiko.

Die Grafik zeigt die Entwicklung der verlorenen Gepäckstücke der letzten zehn Jahre. - © © SITA -

Die Grafik zeigt die Entwicklung der verlorenen Gepäckstücke der letzten zehn Jahre. © SITA

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Smart gegen Smart: Links Rimowas Koffer mit elektronischem Luggage Tag, rechts Horizn mit Akkupack. Eine Powerbank macht noch kein smartes Gepäck

    Digital Passenger (26) Ein Kabinen-Trolley mit integriertem Akku verdient nicht unbedingt das Prädikat "smart", findet "Digital Passenger" Andreas Sebayang. Der Koffer ist nicht einmal besonders praktisch.

    Vom 20.02.2018
  • Flugzeugwartung bei Condor Technik. Verkauf von Condor Berlin droht zu scheitern

    Das MRO-Geschäft von Condor spaltet sich auf in Betriebe in Berlin und Frankfurt. Der in Schönefeld sollte eigentlich von Haitec übernommen werden. Doch der Prozess ist nach airliners.de-Informationen ins Stocken geraten. Intern wird bereits eine andere Lösung diskutiert.

    Vom 10.04.2018
  • Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. Lufthansa kritisiert Fraport wegen Computerpanne

    Am Frankfurter Flughafen kommt es zu einer folgenschweren Computerpanne: Die Planungssoftware fällt mehrere Stunden aus, der Flugplan muss dezimiert werden. Hauptkundin Lufthansa kritisiert daraufhin erneut Betreiber Fraport.

    Vom 17.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus