Firmenbeitrag ( Was ist das? )

Lufthansa präsentiert sich weltmeisterlich auf der ILA 2016

18.05.2016 - 12:50 0 Kommentare

Die Besucher der ILA Berlin Air Show 2016 können sich am 4. Juni auf zwei ganz besondere Lufthansa-Flugzeuge freuen: Der legendäre "Siegerflieger", eine Boeing 747-8, und das jüngste und leiseste Mitglied der Lufthansa-Flotte, die A320neo.

Der Siegerflieger der Lufthansa brachte die deutsche Fußballnationalmannschaft 2014 als frischgebackenen Weltmeister aus Rio de Janeiro zurück nach Berlin.  - © © Lufthansa Bildarchiv, FRA CI/C -

Der Siegerflieger der Lufthansa brachte die deutsche Fußballnationalmannschaft 2014 als frischgebackenen Weltmeister aus Rio de Janeiro zurück nach Berlin. © Lufthansa Bildarchiv, FRA CI/C

Die Lufthansa präsentiert sich auf der ILA Berlin Air Show weltmeisterlich: der "Siegerflieger" Boeing 747-8 und der "Leiserflieger" Airbus A320neo kommen am Samstag, 4.6. zum ILA-Ausklang zu einer Stippvisite nach Berlin-Schönefeld.

Der Zeitplan

Der "Siegerflieger" landet am 4.6. morgens mit der Flugnummer LH9988 planmäßig um 9:35 Uhr auf dem ILA-Gelände und wird während der Bodenzeit interessierten Besuchern durch geführte Besichtigungen zugänglich sein. Am späten Nachmittag um 18:10 Uhr fliegt der Jumbo wieder mit Kurs nach Frankfurt zurück (LH9989).

Die A320neo fliegt am Samstagmorgen mit der Flugnummer LH9880 zur ILA und wird an diesem Tag am Flugprogramm teilnehmen. Der Airbus landet 9:10 Uhr und bleibt bis 17:30 Uhr (LH9881).

Alle Messe-Infos für ILA-Besucher: www.ila-berlin.de

Boeing 747-8 - das weltweit längste Verkehrsflugzeug

Mit der als "Fanhansa-Siegerflieger" bemalten Boeing 747-8 kommt die Lufthansa kurz vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft mit genau der Maschine zur ILA 2016, die die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 2014 aus Rio de Janeiro nach Hause brachte. Dabei drehte die Maschine eine ungewöhnliche Ehrenrunde über der Berliner Fanmeile vor dem Brandenburger Tor mit über einer Million Fans.

Das Flugzeug mit der Registrierung D-ABYI ist auf den Namen "Potsdam" getauft. Die Deutsche Lufthansa führt insgesamt 19 Boeing 747-8 in ihrer Flotte, das längste Passagierflugzeug der Welt.

Weltweit erste A320neo im ILA-Flugprogramm

Der Airbus A320neo (new engine option) ist das jüngste und leiseste Mitglied der Lufthansa-Flotte. Foto: © Lufthansa, Oliver Roesler

Mit dem "Leiserflieger" wird auch die A320neo (new engine option), das jüngste Mitglied der Lufthansa-Flotte, nach Berlin-Schönefeld kommen. Dieser besondere Airbus ist die weltweit erste A320neo. Sie ist erst in diesem Jahr neu an Lufthansa ausgeliefert worden und schon ein Star. "First to fly A320neo – Less noise. Less fuel. Less CO2" steht an ihrem Rumpf.

Die A320neo zeichnet sich durch technologisch neuartige Triebwerke und eine verbesserte Aerodynamik aus, was eine deutliche Reduktion der Lärm- und CO2-Emissionen ermöglicht. Die A320neo ist pro Passagier rund 20 Prozent treibstoffeffizienter als die heutigen vergleichbaren Modelle. Die 85-Dezibel-Lärmkontur einer startenden A320neo ist nur halb so groß wie die vergleichbare Kontur des Vorgängermodels A320. Damit leistet das Flugzeug einen wesentlichen Beitrag zum aktiven Schallschutz.

Die Flüge der Boeing 747-8 und der A320neo werden CO2-neutral erfolgen. Das bedeutet, die CO2-Emission wird durch eine Spende an myclimate egalisiert.

Firmenbeitrag von: Messe Berlin GmbH ( Was ist das? )
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A320neo der Lufthansa. Airbus-Probleme bremsen Lufthansa-Wachstum

    Wegen der Airbus-Lieferengpässe beim Mittelstreckenjet A320neo verzögert sich bei Lufthansa die Flottenerneuerung weiter. Die Airline-Gruppe muss in der Folge ihr geplantes Kapazitätswachstum zurückfahren.

    Vom 03.05.2018
  • Vorfeld des Flughafens Düsseldorf. Lufthansa und Eurowings mit Kapazitätsproblemen

    Rückblick Die Marktverschiebungen nach der Air-Berlin-Pleite sorgen immer noch für Wirbel. In den Flugplänen der Lufthansa Group fehlen aber nicht nur wegen Lauda Motion Flugzeuge. Unser Wochenrückblick.

    Vom 06.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa-Chef Spohr will Belegschaft verjüngen

    Lufthansa wünscht sich innovationsfreudigere Mitarbeiter. Ältere Lufthanseaten sollen daher mit "attraktiven Angeboten" zum Weggang bewogen werden. Frischer Wind soll dann aus anderen Branchen kommen.

    Vom 19.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Lufthansa Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »