Rundschau

Sicherheitsanweisung für Boeing 757 und Sicherheitspanne in Düsseldorf

17.07.2019 - 18:19 0 Kommentare

Die Betreiber von Boeing 757 müssen ihre Querruder-Aktuatoren checken, der Flughafen Düsseldorf muss einen Flugsteig kurzfristig räumen und in Wien geht ein neuer Hangar in Betrieb. Unsere Tagesübersicht mit Kurzmitteilungen und Presseschau.

Boeing 757 von Condor. - © © AirTeamImages.com - Simon Willson

Boeing 757 von Condor. © AirTeamImages.com /Simon Willson

Jeden Abend gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Das schreiben die Anderen

Die europäische und die amerikanische Flugaufsichtsbehörden Easa und FAA haben Lufttüchtigkeitsanweisungen für die Boeing 757 erlassen. Betreiber müssen innerhalb von 1760 Flugstunden oder etwa sechs Monaten die Querruder-Aktuatoren überprüfen, schreibt "Simple Flying".

Zwei ehemalige Wow-Air-Manager und der irische Fonds Avianta Capital planen die Gründung eines neuen Low-Cost-Carriers in Island. Als Arbeitstitel der Gesellschaft soll "WAB" für "We Are Back" stehen, schreibt ATW Online.

Alitalia ist nach dem Einstieg des Atlantia-Konzerns zu 85 Prozent in italienischer Hand. In den kommenden Monaten wird entscheidend sein, wie viel Freiheit die Anteilseigner von der Regierung gewährt bekommen, schreibt das "Handelsblatt".

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Die Randnotizen des Tages

Weil mehrere Reisende ohne Kontrolle durch eine Notfalltür in den Sicherheitsbereich des Düsseldorfer Flughafens eingedrungen sind, ist am Mittwochnachmittag ein kompletter Flugsteig geräumt worden. Nach einer gründlichen Durchsuchung ging der Betrieb nach einer Dreiviertelstunde weiter.

Am Flughafen Wien wurde der erste von zwei neuen Hangars für die Vienna Aircraft Handling in Betrieb genommen, wie der Airport mitteilt. Der zweite soll im Herbst 2019 folgen. Die neuen Hallen bieten ausreichend Platz für Flugzeuge bis zur Größe eines Bombardier Global.Foto: © Flughafen Wien

Bei Ryanair gibt es laut Marketing-Chef Kenny Jacobs keinen Einbruch der Buchungszahlen wegen Klimaprotesten. "Wir sehen keine Flugscham", erklärte er. Die deutschen Passagiere seien aber weitaus häufiger bereit als andere Europäer, den CO2-Ausstoß ihres Fluges mit freiwilligen Zusatzzahlungen zu kompensieren.

Eurowings kooperiert mit der Taxibuchungsplattform Taxitender, teilte die Airline mit. Mit einer neuen Funktion der Eurowings-App können Passagiere Taxis für die An- und Abreise zum Flughafen bestellen.

© Christof Peer

Christof Peer ist neuer Sales Director Airport Technology beim Vorfeldfahrzeughersteller Goldhofer. Laut Mitteilung soll Peer das Unternehmen als Anbieter von Elektromobilität und digitalen Services positionieren.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus