Scoot: Erstflug nach Berlin fast ausgebucht

21.06.2018 - 11:35 0 Kommentare

Der Erstflug des Low-Cost-Carriers Scoot war am Mittwoch auf dem Weg von Singapur nach Berlin zu 95 Prozent ausgebucht. Das gab die Airline per Pressemitteilung bekannt. Von den 311 Passagieren war etwa die Hälfte zwischen 18 und 35 Jahren alt ist.

Scoot, die Low-Cost-Tochter von Singapore Airlines, fliegt seit dem 20. Juni 2018 zwischen Singapur und Berlin-Tegel - © © FBB - Günter Wicker

Scoot, die Low-Cost-Tochter von Singapore Airlines, fliegt seit dem 20. Juni 2018 zwischen Singapur und Berlin-Tegel © FBB /Günter Wicker

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737 MAX 9 der Primera Air. Primera Air bringt Berlin weitere Langstrecken

    Die Fluggesellschaft Primera Air nimmt 2019 drei Nordamerika-Strecken in Berlin auf. Die Letten stationieren dafür zwei Mittelstrecken-Jets vom Typ Boeing 737MAX am Flughafen Tegel.

    Vom 30.08.2018
  • Scoot, die Low-Cost-Tochter von Singapore Airlines, fliegt seit dem 20. Juni 2018 zwischen Singapur und Berlin-Tegel Easyjet und Scoot arbeiten in Berlin zusammen

    Kunden von Easyjet und Scoot können demnächst in Berlin-Tegel umsteigen. Durch die Zusammenarbeit mit der Singapore-Airlines-Billigtochter macht Easyjet die Hauptstadt nach der Air-Berlin-Insolvenz wieder zum Langstreckendrehkreuz.

    Vom 06.09.2018
  • Air Berlin befindet sich derzeit in einer umfassenden Umstrukturierung. "Air Berlin"-Marken werden später verkauft

    Rund 180 Markennamen, Wortmarken und 1000 Internet-Domains der Air Berlin muss Insolvenzverwalter Lucas Flöther zu Geld machen. Der Verkauf ist jetzt vertagt. Aus einem ganz praktische Grund.

    Vom 20.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus