Schweizer Germania wird nicht Air Prishtina

28.03.2019 - 15:34 0 Kommentare

Der ehemalige Schweizer Germania-Ableger bekommt einen neuen Namen und soll mit vier Flugzeugen starten. Das sagte Neu-Eigentümerin Leyla Ibrahimi-Salahi gegenüber Schweizer Medien. Ibrahimi-Salahi besitzt den Reiseveranstalter Air Prishtina. Die Unternehmerin schloss jedoch aus, dass die Airline künftig Air Prishtina heißen werde.

Eine A319 der Schweizer Germania-Tochter. - © © AirTeamImages.com - Christian Galliker

Eine A319 der Schweizer Germania-Tochter. © AirTeamImages.com /Christian Galliker

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Pilot geht im Flughafen "Franz Josef Strauß" in München mit seinem Koffer durch ein Terminal. Piloten-Arbeitsmarkt nach Germania-Pleite angespannt

    Analyse Aktuell sind mehr als doppelt so viele Piloten arbeitslos, wie zu normalen Zeiten. Das liegt an den Airline-Pleiten der vergangenen Monate. Die Konsolidierung in Deutschland hat etliche Piloten sogar mehrfach erwischt, analysiert Tarifexperte Eckhard Bergmann.

    Vom 21.05.2019
  • Maschine von Easyjet hebt am Airport Berlin-Tegel ab. Easyjet nimmt Geschäftsreisende ins Visier

    Der Billigflieger möchte für Geschäftsreisende attraktiver werden und arbeitet an einer Reihe von Maßnahmen. Neben schnelleren Abläufen plant Easyjet auch die Einführung eines eigenen Business-Tarifs.

    Vom 04.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus