Satter Zuwachs am Flughafen Zürich

13.04.2018 - 13:19 0 Kommentare

Der Flughafen Zürich legt im März deutlich zu. Hauptgrund war ein Anstieg der Lokalpassagiere. Auch das Cargo-Geschäft wächst nur leicht. Die Verkehrszahlen im Detail.

Schriftzug am Terminalgebäude des Flughafen Zürich. - © © dpa - Andreas Gebert

Schriftzug am Terminalgebäude des Flughafen Zürich. © dpa /Andreas Gebert

Im März haben rund 2,4 Millionen Passagiere den Flughafen Zürich genutzt. Das entspricht einem Plus deutlichem Zuwachs von neun Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie der Schweizer Flughafen mitteilte.

Hauptgrund für den deutlichen Passagierzuwachs war vor allem ein Zugewinn an Lokalpassagieren, deren Anteil um 9,6 Prozent auf über 1,6 Millionen Passagiere stieg.

Im vergangenen Monat verzeichnete der Airport rund 22.000 Starts oder Landungen. Das waren rund 1,8 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich. Konstant entwickelte sich das Frachtgeschäft. Im vergangenen Monat wurden rund 44.000 Tonnen Fracht abgewickelt, was einem Zuwachs von rund zwei Prozent entspricht.

Diese Grafik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen Zürich von März 2017 bis März 2018.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flughafen Zürich Dock E aus der Vogelperspektive Quartalszahlen: Zürich weiter auf Wachstumskurs

    Verkehrszahlen vom wichtigsten Airport der Schweiz: Passagieraufkommen, Zahl der Flugbewegungen und Frachttonnen legen am Flughafen Zürich in den ersten neun Monaten zu. Die Einzelheiten.

    Vom 16.10.2018
  • Eine Eurowings-Maschine am Flughafen Heringsdorf Usedom bekommt Flüge nach Dortmund und Zürich

    Inselflughäfen haben zu kämpfen - auch weil immer mehr Regionalflieger verschwinden. In Heringsdorf werden die Hoteliers nun selbst aktiv, Sylt und Rostock suchen nach neuen Verbindungen.

    Vom 04.01.2019
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus