Quartalsbilanz

Sachsen: Mehr Passagiere und Fracht

15.10.2012 - 11:12 0 Kommentare

Die Leipzig/Halle und Dresden haben in den ersten neun Monaten des Jahres rund 3,2 Millionen Passagiere abgefertigt. Dabei legte Leipzig zu, während Dresden leicht verlor. Im Frachtverkehr setzte sich das zweistellige Wachstum weiter fort.

Passagiere am Flughafen Leipzig/Halle - © © dpa - Jan Woitas

Passagiere am Flughafen Leipzig/Halle © dpa /Jan Woitas

Am Flughafen Leipzig/Halle sind in den ersten neun Monaten 2012 mehr Passagiere und deutlich mehr Fracht abgefertigt worden als vom Vorjahr. In Dresden sank dagegen die Zahl der Passagiere leicht, wie die Mitteldeutsche Airport Holding am Freitag in Leipzig mitteilte. Vorstand Markus Kopp erklärte, die Rahmenbedingungen in der Luftverkehrsbranche seien schwierig, die Entwicklungen in Leipzig/Halle und Dresden aber «vielversprechend».

Am Flughafen Leipzig/Halle wuchs das Frachtaufkommen um 14,5 Prozent auf rund 639.000 Tonnen. Damit hebe sich das Luftfrachtdrehkreuz von der rückläufigen Entwicklung in Europa und in Deutschland ab. Im Passagierbereich profitierte der Airport von den neuen oder erweiterten Angeboten der Ryanair und Turkish Airlines. Seit Jahresbeginn wurden rund 1,77 Millionen Fluggäste gezählt - ein Plus von 4,2 Prozent.

In Dresden wurden rund 1,43 Millionen Passagiere gezählt. Das waren 0,8 Prozent weniger als in den ersten drei Quartalen 2011. Der Flughafen musste die Folgen der Insolvenz der Cirrus Airline verkraften. Aufgrund neuer Angebote von OLT und Yakutia Airlines blicke er für Dresden zuversichtlich auf den letzte Quartal 2012, erklärte Kopp. Luftfracht spielt in Dresden keine nennenswerte Rolle.

Von: dpa, dapd, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus