Ryanair lässt Passagiere über Service an Bord abstimmen

12.08.2016 - 10:34 0 Kommentare

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair wollte jetzt von ihren Passagieren wissen, wie zufrieden sie mit ihrem Flugerlebnis sind. Die meisten befanden es als sehr gut oder okay - es gab aber auch kritische Wertungen.

Die Ryanair-Passagiere stimmten entweder mit

Die Ryanair-Passagiere stimmten entweder mit "Sehr gut", "Okay" oder "Schlecht". © Ryanair

Ryanair wollte jetzt von ihren Passagieren wissen, wie sie ihren Flug bewerten - und das Ergebnis fällt trotz einiger Kritik durchaus gut für die Airlines aus. Das Gesamterlebnis bewertete mehr als jeder Zweite (53 Prozent) mit "sehr gut", teilte die irische Billigfluggesellschaft mit. Für 36 Prozent war es im Großen und Ganzen "okay", elf Prozent bewerteten es aber mit "schlecht".

Ähnlich fiel die Bewertung des Boardings aus. Für 49 Prozent der Fluggäste lief der Prozess sehr gut, für 37 Prozent ganz okay, doch jeder Siebte (14 Prozent) fand ihn schlecht.

Punkten konnten besonders die Flugbegleiter. Nur drei Prozent bewerteten ihr Auftreten als schlecht, der Großteil der Passagiere war bei Wertungen von 63 Prozent "Sehr gut" und 34 Prozent "Okay" zufrieden mit der Crew-Leistung.

Für die Befragung wurde die "Rate My Flight"-Funktion der Ryanair-App genutzt. Mehr als 8.800 britische und irische Passagiere beteiligten sich laut der Fluggesellschaft im Juni und Juli und bewerteten neben dem Gesamterlebnis und dem Boarding auch die Freundlichkeit der Crews, den Service auf dem Flug sowie das Speise- und Getränkeangebot.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeug von Lauda Motion: Das erste Juniwochenende sollte ein symbolischer Neustart sein. Teures Wochenende für Lauda Motion

    Verpatzter Neustart: Fast jeder dritte Flug von Lauda Motion am Wochenende wird im Nachgang nach airliners.de-Berechnungen noch einmal teuer für die Airline. Hinzu kommen verärgerte Fluggäste.

    Vom 04.06.2018
  • Die Chefs von Ryanair und Lauda Motion, Michael O'Leary und Niki Lauda. Lauda Motion bleibt bei Veranstaltern buchbar

    Durch die Partnerschaft mit Ryanair ist Lauda Motion vom touristischen Vertrieb abgeschnitten. Trotzdem bleibt der Ferienflieger mit Reiseveranstaltern im Geschäft - durch eine Hintertür.

    Vom 02.05.2018
  • Flugzeug von Ryanair am Airport Berlin-Tegel. Ryanair hebt in Tegel ab

    Ab Juni fliegt Ryanair unter anderem ab Berlin-Tegel - im Wet-Lease für Lauda Motion. Die Österreicher verdreifachen beinahe ihr Engagement in Deutschland. Künftig wollen sie aber vor allem mit eigenen Maschinen wachsen.

    Vom 30.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus