Ryanair: Neue Warnstreiks im Januar

31.12.2018 - 11:34 0 Kommentare

Die spanischen Gewerkschaften Uso und Sitcpla, die die 1800 Kabinenpersonal-Mitarbeiter von Ryanair in Spanien vertreten, haben für den 8., 10. und 13. Januar zu jeweils 24-stündigen Warnstreiks aufgerufen - sollte der Arbeitgeber nicht einlenken. Es sei "widerlich", dass Ryanair sich weiter weigere, "nationales Recht mit all seinen Konsequenzen anzuerkennen", so Uso. Spanien ist der drittgrößte Markt von Ryanair.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ryanair-Flugzeug in Maastricht. Ryanair beantragt Massenentlassung in den Niederlanden

    Ryanair will offenbar alle ihre Mitarbeiter in den Niederlanden entlassen. Nach Gewerkschaftsangaben prüft die staatliche Arbeitsagentur gerade einen entsprechenden Antrag. Es ist nicht die erste Maßnahme gegen das Personal in dem Land.

    Vom 27.12.2018
  • Mitarbeiter von Sun Express. Bundestag gibt Crews mehr Recht auf Mitbestimmung

    Der Bundestag ändert das Betriebsverfassungsgesetz: Flugbegleiter und Piloten können auch ohne Tarifvertrag eine Personalvertretung gründen. Die Gewerkschaften Ufo und VC loben dies aber nicht nur.

    Vom 30.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus