«München-West»

Ryanair kommt nach Memmingen

18.03.2009 - 16:19 0 Kommentare

Ryanair hat heute angekündigt, ab Ende April auch den "Allgäu-Airport" in Memmingen anzufliegen. Von dem rund 100 Kilometer westlich von München gelegenen Flughafen will die Airline sieben europäische Ziele anfliegen.

Ryanair-Flugzeuge. - © © AirTeamImages.com -

Ryanair-Flugzeuge. © AirTeamImages.com

Die sieben Routen führen von Memmingen zukünftig nach Alghero (Sardinien), Alicante, Barcelona-Reus, Barcelona-Gerona, Dublin, London-Stansted und Pisa. Geplant ist, damit ein jährliches Passagieraufkommen von rund 500.000 Fluggästen zu generieren, die gut 500 direkte wie indirekte Arbeitsplätze rund um den Flughafen Memmingen sicherstellen sollen. Flugzeuge sollen in Memmingen aber zunächst nicht stationiert werden.

Ryanair-Chef Michael O'Leary zeigte sich erfreut, dass die Fluggesellschaft nun auch in Bayern günstige Flugpreise anbieten könne: «Memmingen, das rund 100 Kilometer westlich von München liege, stellt für uns den idealen Zugang zum süddeutschen Raum und nach Bayern dar.»

Der Sprecher der Allgäu-Airport-Geschäftsführung, Ralf Schmid, bezeichnete Ryanair als «interessanten Partner». «Denn Großbritannien steht schon lange auf der Wunschliste der heimischen Wirtschaft und Touristiker ganz oben», sagte er. Englische und irische Touristen böten neue Chancen für das Allgäu, aber auch für die Regionen in Tirol, Vorarlberg und der angrenzenden Schweiz.

Er sieht den neuen Partner auch als ideale Ergänzung zu TUIfly. Ryanair werde zu jenen Zeiten in Memmingen landen und starten, an denen die beiden vor Ort stationierten TUIfly-Jets unterwegs seien. «So nutzen wir die vorhandene Infrastruktur weit besser und können ohne zusätzliche Investitionen unsere Passagierzahlen deutlich steigern», sagte Schmid.

Die neuen Destinationen ab Memmingen im Überblick:

  • Alghero, ab 04.06.09, drei Flüge pro Woche
  • Alicante, ab 04.07.09, drei Flüge pro Woche
  • Barcelona (Gerona), ab 29.04.09, fünf Flüge pro Woche
  • Barcelona (Reus), ab 05.06.09, vier Flüge pro Woche
  • Dublin, ab 01.05.09, sechs Flüge pro Woche
  • London-Stansted, ab 01.05.09, zehn Flüge pro Woche
  • Pisa, ab 05.06.09, vier Flüge pro Woche

Ganz im Süden Deutschlands fliegt Ryanair bereits vom Bodensee-Airport Friedrichshafen aus die beiden Ziele Dublin und London-Stansted an. Der baden-württembergische Flughafen ist nur rund 60 Kilometer (Luftlinie) von Memmingen entfernt. Da sich der Wettbewerb zwischen den beiden Flughäfen mit dem neuen Ryanair-Engagement weiter verstärken dürfte, ist Friedrichshafen bemüht, sich mit seinem Produktportfolio von Memmingen abzuheben.

Als Reaktion auf die heutige Ankündigung von Ryanair erklärte Hans Weiss, Geschäftsführer des Flughafens Friedrichshafen: „In unserem Portfolio verfolgen wir eine Ausgewogenheit des klassischen Linienverkehrs, des Ferien- bzw. Chartersegments, der allgemeinen Luftfahrt samt Business Jets und VIP-Betreuung und der Billig-Airlines. Der Low-Cost-Anteil schlägt daher an den Passagierzahlen lediglich mit 23,6 Prozent zu Buche.“ Der Flughafen setze verstärkt auf traditionelle Fluggesellschaften, mehr Qualität und somit „nur in überschaubarem Maß“ auf Billigfluggesellschaften wie Ryanair. Zudem würden immer mehr Billig-Airlines ihr Engagement an finanzielle Unterstützungsforderungen in sechsstelliger Höhe koppeln. „Diese Vorgehensweise entspricht nicht unseren Geschäftsvorstellungen“, so Weiss weiter.

Von: airliners.de, Ryanair, ddp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair streicht weitere Flüge in Deutschland

    Insgesamt 140 Verbindungen: Der Riesen-Streik in sechs Ländern belastet Ryanair nach airliners.de-Recherchen bis zum Mittag stärker als angenommen. Indes regt sich unter den deutschen Flughäfen Unmut über die Streithähne.

    Vom 28.09.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Ryanair Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »