Ryanair eröffnet wie geplant Basis am Flughafen Frankfurt

28.03.2017 - 10:25 0 Kommentare

Ab sofort fliegt Ryanair auch von und nach Frankfurt. Zunächst sind dort zwei Maschinen stationiert. Das Engagement hat in der Branche für Diskussionen gesorgt.

Eine Ryanair-Maschine steht am Flughafen Frankfurt. - © © dpa - Andreas Arnold

Eine Ryanair-Maschine steht am Flughafen Frankfurt. © dpa /Andreas Arnold

Ryanair hat wie geplant jetzt Flüge von und nach Frankfurt aufgenommen. Das teilte der Flughafenbetreiber Fraport mit. Der irische Billigflieger hat zunächst zwei Jets am Heimatdrehkreuz der Lufthansa stationiert, das er lange wegen zu hoher Gebühren gemieden hatte.

Derzeit werden vier Urlaubsziele in Spanien und Portugal angeflogen. Im Herbst stockt der Low-Cost-Carrier auf sieben Flugzeuge und 24 Destinationen auf.

Ryanair in Frankfurt sorgt für Kritik

Lufthansa und andere bereits in Frankfurt etablierte Gesellschaften hatten mit scharfer Kritik auf das vom Land Hessen genehmigte Rabattprogramm reagiert und fordern gleiche Preise auf gleichen Strecken. Zuletzt hatte Condor-Chef Ralf Teckentrup der Fraport vorgehalten, die Kapazität des größten deutschen Flughafens passgenau für die Bedürfnisse des neuen Wettbewerbers auszubauen.

© BTW, Svea Pietschmann Lesen Sie auch: Streit um Ryanair in Frankfurt geht weiter

Lufthansa hat Fraport zudem mit einer Klage gedroht. Außerdem schickt die Airline im kommenden Jahr ihren Billigableger Eurowings nach Frankfurt.

Für Ryanair ist Deutschland derzeit ein wichtiger Wachstumsmarkt. Der Low-Cost-Carrier will seinen Marktanteil hierzulande auf 20 Prozent erhöhen. Die Fluggesellschaft hat mehrere Basen in Deutschland, die größte ist in Berlin-Schönefeld.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Ryanair-Flugzeug rollt vor zwei Lufthansa-Maschinen über das Vorfeld des Frankfurter Flughafens. Ryanair baut Frankfurt-Basis weiter aus

    Ryanair baut die Präsenz am Lufthansa-Drehkreuz Frankfurt weiter aus. Insgesamt zehn Flugzeuge sollen im Sommer vor Ort stationiert werden. Neue innerdeutsche Flugziele finden sich aber nicht im Flugplan.

    Vom 12.09.2017
  • Flugzeuge von Air Berlin und Lufthansa in Düsseldorf. Mit dem Lufthansa-Monopol droht ein Passagierrückgang

    Apropos (20) Wie entwickelt sich der innerdeutsche Luftverkehr nach der Air-Berlin-Aufteilung? Verkehrsexperte Manfred Kuhne untersucht zwei Szenarien. Die Folgen auf die Passagierzahlen könnten unterschiedlicher nicht sein.

    Vom 27.09.2017
  • Flugzeuge der Lufthansa udn Ryanair am Flughafen in Madrid. Ryanair kündigt München-Flüge an

    Ryanair nimmt den Flughafen München ins Streckennetz auf. Bereits zum Winterflugplan geht es los. Zunächst steht eine Verbindung im Programm. Die Iren sind auch an Air-Berlin-Routen interessiert.

    Vom 29.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus