Ryanair eröffnet zweite Verbindung zwischen London und Dortmund

26.11.2013 - 16:01 0 Kommentare

Ryanair hat ihr Engagment am Flughafen Dortmund weiter ausgebaut. So steuert der irische Billigflieger die NRW-Metropole jetzt auch ab London-Stansted an. Flughafen-Chef Udo Mager rechnet mit zahlreichen Weihnachtstouristen.

Udo Mager und Svenja Damzog begrüßen am 26.11. 2013 die Crew des ersten Fluges nach London-Stansted am Dortmund Airport - © © Flughafen Dortmund -

Udo Mager und Svenja Damzog begrüßen am 26.11. 2013 die Crew des ersten Fluges nach London-Stansted am Dortmund Airport © Flughafen Dortmund

Ryanair hat am Dienstag eine tägliche Flugverbindung zwischen Dortmund und London-Stansted eröffnet. Ryanair unterstreiche mit dem zusätzlichen Angebot die große Nachfrage nach London-Flügen ab Dortmund, die bisher nur nach London-Luton bedient wurde, sagte Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. „Ich sehe darin eine Bestätigung des Potenzials, dass der Dortmund Airport bietet. Spätestens jetzt zum Dortmunder Weihnachtsmarkt sind wieder zahlreiche Touristen aus England zu erwarten“, erklärte der Airport-Chef.

Ryanair startet seit März 2013 in Dortmund. Im aktuellen Winterflugplan bedient die Airline neben London auch die spanischen Städte Malaga und Palma de Mallorca sowie das portugiesische Porto und Krakau in Polen.  

Die London-Verbindung ist laut Ryanair Teil eines zehnjährigen Wachstumsplans am Flughafen Stansted. Dieser sieht vor, dass Ryanair um 50 Prozent von 13,5 auf 20 Millionen Passagiere wächst. Die ebenfalls täglich bediente Dortmund-Route ab London-Luton bleibt bestehen.

Von: airliners.de mit Flughafen Dortmund, Ryanair
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Streikende Ryanair-Piloten versammeln sich vor dem Flughafen in Dublin. Erster Pilotenstreik bei Ryanair

    Ein historischer Schritt: Piloten von Ryanair legen 24 Stunden lang die Arbeit nieder. Es ist der erste ordentliche Pilotenstreik in der Geschichte des Low-Costers. Die Airline reagiert mit Unverständnis - und mit Annullierungen.

    Vom 12.07.2018
  • Leere Schalter von Ryanair. Ryanair wird großflächig bestreikt

    Seit drei Uhr in der Nacht halten die Piloten in fünf europäischen Ländern Ryanair am Boden. Die Airline strich wegen der Streiks hunderte Flüge, sagt aber auch, dass sich die Lage im Laufe des Tages beruhigen soll.

    Vom 10.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus